| 00.00 Uhr

Remscheid
Remscheid hilft Flüchtlingen mit flotter Musik

Remscheid. Initiatoren fanden genügend Mitstreiter für ein Benefizkonzert im Stile "Remscheid live". Einnahmen aus Getränkeverkauf. Von Hagen Thiele

Mit dem Benefizkonzert "Remscheid HILFT! - Music4Friends" möchten die Remscheider Benjamin Wörner (Blumen Wörner), Dirk Kammer (Kaib, Galldiks und Partner) sowie Oliver Knedlich (Schulten Gebäudedienste) Gelder für die Flüchtlingshilfe einnehmen. Nächste Woche Donnerstag treten dafür die Düsseldorfer von "Soul Food Company" mit Funk und Soul, "Timeless" mit Oldies und "iXTRA" mit Rock- und Pop-Covern auf dem Rathausplatz auf. Schirmherr der Veranstaltung ist die Stadt Remscheid.

"Ich bin begeistert, wie viele Menschen sich ehrenamtlich für Flüchtlinge einsetzen", sagt Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz. Er betont, dass die Stadt auf diese Hilfen angewiesen ist. Umso mehr freut es ihn, dass sich drei Remscheider zusammengeschlossen haben, um das Konzert zu realisieren. Doch zu diesem Trio kommen noch Dutzende weitere Helfer hinzu. "Es war wirklich toll, wie viele Menschen uns dabei unterstützen", sagt Wörner, denn vom Bierwagen bis zum Kassenhäuschen müssen Posten besetzt werden - und das alles ehrenamtlich.

Von den drei Bands, über die Tontechnik vom Tonstudio Donner bis hin zu den Partnern für die Getränke- und Essensstände verzichten alle Beteiligten auf die Einnahmen. "Jeder Euro kommt den Flüchtlingen zugute, da unsere Ausgaben von den Sponsoren und Partnern abgedeckt werden", sagt Knedlich.

Doch obwohl der gute Zweck eine große Rolle spielt, soll die Veranstaltung auch Spaß machen. "Wir möchten zusammen feiern und es mit Hilfsleistungen verknüpfen", sagt Mast-Weisz, der auch selbst beim Konzert anwesend sein und es mit einigen Worten eröffnen wird.

Der Eintritt ist frei. "Wir finanzieren uns nur aus den Einnahmen vom Getränke- und Essensverkauf", erklärt Kammer. Ziel sei es, einen zumindest kleinen fünfstelligen Betrag einzunehmen. Das Modell orientiert sich an der Konzertreihe Remscheid Live. Anstatt einen Eintritt zu bezahlen, kaufen die Besucher einen Becher, mit dem sie erst die Getränke beziehen können. Den Ausschank übernimmt das Team vom Remscheider Bräu, dem neuen Remscheider Bier.

Kulinarisch können die Besucher sich auf Pizza, Pommes und andere Konzertklassiker, aber auch Süßes und Gegrilltes vom Restaurant Grund freuen. "Wir wollten Remscheider Partner nehmen, damit es in der Stadt bleibt", sagt Wörner.

Weitere Informationen und Aktuelles zur Veranstaltung gibt es auf der Facebookseite "http://www.facebook.com/events/819040628194895" . Dort haben bereits knapp 400 Besucher zugesagt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Remscheid hilft Flüchtlingen mit flotter Musik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.