| 00.00 Uhr

Remscheid
Remscheider Biker fährt in Finkenholl 77 km/h zu schnell

Remscheid. Als die Polizei auf der Landstraße 157 in Finkenholl in Wermelskirchen am Mittwoch bei einer Geschwindigkeitskontrolle insgesamt 243 Auto- und Motorradfahrer erwischte, die teilweise viel zu schnell unterwegs waren, fiel ein Remscheider besonders auf. Der Biker wurde mit 127 Stundenkilometern auf der für Tempo 50 ausgelegten Strecke geblitzt - und wurde somit negativer Spitzenreiter. Ihn erwarten zwei Punkte, drei Monate Fahrverbot und rund 650 Euro Geldstrafegeblitzt .

Wer auf der Straße aus Fahrtrichtung Hoffnung in Richtung Sonne fährt, bremst unweigerlich vor der stationären Radaranlage ab. Und gibt dann, sobald der Bach überquert ist, auf der ansteigenden, kurvenreichen Landstraße Gas. Aber noch vor der ersten Linkskurve hatte die Polizei eine mobile Messanlage zwischen einem Baum und der Leitplanke platziert. Dort gilt - auch wenn es außerhalb geschlossener Ortschaft ist - Tempo 50.

Laut Polizei mussten 198 Fahrer Verwarngelder zahlen, 45 Anzeigen wurden gefertigt, fünf Fahrer erhalten ein Fahrverbot. Darunter waren laut Polizei auch einige Motorradfahrer. Denn mittlerweile wird mit doppelter Messanlage gearbeitet, so dass die Fahrer von hinten und vorn geblitzt werden können.

(tei.-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Remscheider Biker fährt in Finkenholl 77 km/h zu schnell


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.