| 11.20 Uhr

Remscheid
Sommer-Kirmes ist trotz Hitze ein großer Besuchermagnet

Löwenfestival und Schützenkirmes in Remscheid 2015
Löwenfestival und Schützenkirmes in Remscheid 2015 FOTO: Hertgen, Nico
Remscheid. In Kombination mit dem Löwenfestival sei der Schützenplatz wieder ein Treffpunkt, urteilten Kirmesbesucher. Heute ist Familientag - und Remscheider Schützenverein krönt den neuen König. Von Hagen Thiele

Sonne satt und permanente Temperaturen über der 30-Grad-Marke bescherten der Remscheider Kirmes am Eröffnungswochenende zumindest in den frühen Abendstunden großen Besucherandrang. Sehr erfreulich war, dass es keine der unangenehmen Lücken beim Rundgang gab, die in der Vergangenheit oft für Klagen auf Seiten der Besucher gesorgt hatten. Das Gelände des Löwenfestivals, das in den Randbereich der Kirmes integriert war, erwies sich schon alleine deswegen als Gewinn.

Zwar waren weniger große Attraktionen wie das Break Dance und der Autoscooter als im Mai vorhanden, aber das tat der Stimmung der Besucher keinen Abbruch. Sommerlich gekleidet unternahmen bereits am Freitagabend hunderte Remscheider gut gelaunt einen Abstecher auf die Kirmes. Bei den meisten bedeutete dies, dass man einige Runden über den Platz drehte und dann den Bereich vor der Bühne des Löwenfestivals aufsuchte.

"Es ist klasse, dass man jetzt endlich einen Treffpunkt aus der Kirmes gemacht hat", meinte Besucher Bernd Hochen. Wie in allen Jahren stellte das anschließende Höhenfeuerwerk im wörtlichen Sinne einen echten Höhepunkt dar. Begleitet von lautem Raunen detonierten in luftiger Höhe dutzende von Raketen in einem regelrechten Funkenmeer. Andere Feuerwerkskörper boten weniger fürs Auge, sondern explodierten mit einem beeindruckenden Donnern. "Das war dieses Jahr besonders spektakulär", meinte Bianca Brinkkötter. Doch nicht alle Remscheider konnten den Abstecher zur Kirmes restlos genießen. Das lag aber keinesfalls an den Organisatoren. "Es ist ja fast schon Ironie, sonst haben wir immer Regen und jetzt ist es beinahe zu heiß", meinte Rolf Haller am Samstagnachmittag. Der Pensionär war mit seiner Enkelin auf der Kirmes, die ein Eis essen wollte.

Gerade für jüngeren Besucher war das Wetter aber ideal. "So macht es hier abends natürlich richtig Spaß", meinte Sven Dörke. Der Neunzehnjährige hatte sich auf der Kirmes mit ein paar Freunden verabredet. Obwohl es in den frühen Abendstunden etwas kühler wurde, war das Wetter noch allgegenwärtiges Thema. "Am Schießstand fühlt man sich wie in einem Western. Es flimmert ja sogar der Boden vor Hitze", meinte der Remscheider Bernd Seifert.

Ab 14 Uhr geht es heute mit dem Familientag weiter, der viele Vergünstigungen für die Besucher bietet. Um 15 Uhr schließt sich das Königsschießen an, ehe um 19.30 die Krönung erfolgt. Dienstag ist ein normaler Kirmesbetrieb.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheider Kirmes ist trotz Hitze ein großer Besuchermagnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.