| 00.00 Uhr

Remscheid
Rockiger Ferien-Ausklang mit "Remscheid Live"

Remscheid. Bei hochsommerlichen Temperaturen unterhielten "Western & Hagen" die Rockfans auf dem Rathausplatz. Von Hagen Thiele

Selten hat der Text eines ersten Liedes wohl so gut einen ganzen Konzertabend zusammengefasst. "Es geht mir gut", heißt es im gleichnamigen Song von Marius Müller-Westernhagen, und das traf wohl auch auf die Besucher von Remscheid Live am Donnerstagabend auf dem gut gefüllten Rathausplatz zu. Hunderte Remscheider verfolgten, wie die Coverband "Western & Hagen" die Musik des legendären Musikers live auf die Bühne brachte und damit eine gute-Laune-Sommerparty entfachte.

"Es ist gut, hier zu sein und so tolles Wetter zu haben", meinte Sänger und Gitarrist Mike Gromberg. Im Vorjahr hatte die Gruppe mit dem Wetter Pech gehabt und sei nach eigenem Befinden fast "abgesoffen". Bei Temperaturen von beinahe noch 30 Grad in den frühen Abendstunden kam Festival-Stimmung am Rathausplatz auf. Freunde trafen sich, tranken zusammen etwas und lauschten den großartigen Songs wie etwa "Weil ich dich liebe", "Ladykiller" oder auch "Schweigen ist feige", der mit seinem cleveren und zeitlosen Text gerade angesichts der Zuwanderungsdiskussion wieder aktueller denn je ist. Doch standen bei dem Konzert natürlich Spaß und gute Laune im Vordergrund.

Die gute aufgelegte Band gab sich dazu passend oft scherzhaft. "Das war unser letzter Song, aber es kommt noch eine kleine Zugabe", sagte Gromberg mit breitem Grinsen, als er mit diesen Worten das erste Stück kommentierte. Man merkte, dass die Band einfach Lust auf den Auftritt hatte. Die Musiker gaben sich auf der Bühne ungemein rege und huschten hier und dort hin, posierten und deuteten Tanzschritte an. Ein Lob gebührt dafür Schlagzeuger Denny Goldini, der mit seinem präzisen und druckvollen Drumsound den Puls vorgab.

Doch auch die Kollegen an den Saiten spielten sich mustergültig durch die bekannten Riffs. Die Soli kamen fein akzentuiert daher - und das galt sowohl für die Gitarre als auch das Saxophon, das sich Dank der guten Leistung von Rudolphe Moreau oftmals sogar in den Vordergrund spielte. "Das klingt schon sehr gut und auch der Gesang hat etwas", meinte Harald Löpke, der das erste Mal zu Gast bei Remscheid Live war und dafür sogar mit seiner Frau Erika aus Wuppertal angereist war. "Wir sind große Fans von Westernhagen und bereuen es nicht, hergekommen zu sein", sagte Löpke.

So sahen es wohl auch viele andere Besucher, die im Takt wippten, mitsangen, klatschten und applaudierten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Rockiger Ferien-Ausklang mit "Remscheid Live"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.