| 00.00 Uhr
Remscheid
RöGy – Abschied und Einstand
Remscheid: RöGy – Abschied und Einstand
Hans-Helmut Hammes (l.) war seit 1999 Leiter des Röntgen-Gymnasiums. Sein Nachfolger Matthias Lippert (r.) kommt aus Solingen und will für Anliegen von Lehrern und Schülern immer ein offenes Ohr haben. FOTO: RPO
Remscheid. Mit einer Feierstunde verabschiedeten Wegbegleiter den bisherigen Leiter des Röntgen-Gymnasiums, Hans-Helmut Hammes. Zugleich stellte sich sein Nachfolger, Matthias Lippert Eltern, Lehrern und Schülern vor. Von Stefanie Bona

Generationenwechsel an der Spitze des Röntgen-Gymnasiums: In einer würdevollen, mit heiteren und auch einigen wehmütigen Momenten durchsetzten Feierstunde wurde der langjährige Schulleiter Hans-Helmut Hammes in den Ruhestand verabschiedet und sein Nachfolger Matthias Lippert in sein neues Amt eingeführt.

Es gab viele lobende, anerkennende und hochachtungsvolle Worte, die Hammes gestern Vormittag aus vielerlei Munde hörte. Mit minutenlangem Applaus zollte die Festgesellschaft dem scheidenden Direktor Respekt und Dank. Gerührt wünschte der Neu-Pensionär "seinem" RöGy ein herzliches "Glück auf" und dankte seinerseits besonders seiner Frau Gitta, Schulsekretärin Gertraud Berthold und seinem Stellvertreter Heinz Dörpinghaus für ihre große Unterstützung.

Drei Generationen anwesend

Dass mit dem fast 90-jährigen Werner Orth sein "Vor-Vorgänger" unter den Gästen weilte, freute Hammes ganz besonders. Oberbürgermeisterin Beate Wilding, Bernd Wiese für die Bezirksregierung sowie Lehrer-, Eltern- und Schülervertreter beschrieben Hans-Helmut Hammes als zuverlässigen, verantwortungsbewussten, kompetenten, immens fleißigen und kooperationsfähigen Schulleiter. Eine sehr persönliche Ansprache von Jugendfreund zu Jugendfreund richtete Michael Birker als Sprecher der vier Remscheider Gymnasialdirektoren an seinen ehemaligen Klassenkameraden Hans-Helmut Hammes, der einst mit ihm das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium besucht hatte. In den späteren Jahren der engen Zusammenarbeit auf Schulleiterebene habe er den fruchtbaren Erfahrungsaustausch und das zielorientierte, gemeinsame Arbeiten zu schätzen gelernt.

Dies soll nun mit Matthias Lippert fortgesetzt werden. Symbolisch und mit Augenzwinkern überreichte Birker dem neuen, sportbegeisterten RöGy-Direktor einen "Hilfsgürtel für überlebenswillige Schulleiter" – inklusive Getränkefach für Durststrecken und Notrufnummer nach Düsseldorf. Das Lehrerkollegium wünscht sich vom neuen Chef einen guten Führungsspieler, "der motiviert neue Impulse aufgreift und klar sagt, was er will", wie Dr. Johannes Treimer als Sprecher der Lehrerschaft sagte.

Matthias Lippert will für die Anliegen von Lehrern und Schülern stets ein offenes Ohr haben und trotz Alltagsstress ein vertrauensvolles Miteinander pflegen. "Ich freue mich sehr auf meine Aufgabe als Schulleiter des Röntgen-Gymnasiums", wandte er sich an seine neue Schulgemeinde.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar