| 00.00 Uhr

Remscheid
Romantisches Weindorf in der Altstadt

Remscheid: Romantisches Weindorf in der Altstadt
Abendlicher Treff beim Winzerfest in Lennep - der "Klassiker" lockt alljährlich viel Publikum in die Altstadt. FOTO: Hertgen
Remscheid. Morgen bis Sonntag bieten 13 Winzer Produkte an. Besucher an zehn Kontrollstellen gezählt. Von Solveig Pudelski

Stimmen die Prognosen, werden die Besucher bei trockenem und auch sonnigem, nicht zu heißem Wetter das ein oder andere Gläschen Wein auf dem Alter Markt in Lennep genießen können. 13 Winzer aus verschiedenen Weinanbauregionen wie Mosel, Rheingau, Saar und Nahe bieten beim Fest der Lenneper Karnevalsgesellschaft (LKG) ihre Produkte an. Morgen Abend bis Sonntag gibt es neben Riesling, Silvaner, Dornfelder, Cabernet Sauvignon und Co. auch Sekt, Liköre und Schnäpse zu verkosten.

Dazu wird musikalische Unterhaltung geboten, werden Flammkuchen, Grill- und Käsespezialitäten verkauft. Am Freitag spielen ab 17 Uhr die "Party Colonias", am Samstag um 17 Uhr "Framework" (unplugged) und am Sonntag ab 16 Uhr "Le Fleurs Reunion".

Die Auflagen an die Sicherheit wurden nochmals erhöht. Im vergangenen Jahr mussten Besucher aufgrund einer drohenden Überfüllung des Platzes an den Kontrollpunkten abgewiesen werden. Dabei war die Anzahl der Menschen auf dem Platz von einem erhöhten Punkt aus geschätzt worden. Jetzt soll jeder Gast an den zehn Kontrollstellen zum Festplatz gezählt werden. Dafür habe man den Verein Lafifee aus Solingen gewinnen können, berichtet LKG-Chef Gunther Brockmann. Dieser werde am Freitag von 17 bis 20 Uhr sowie am Samstag von 16 bis 20 Uhr im Einsatz sein, danach übernimmt der Security-Dienst die Zählung. Bei 3000 ist Schluss. Damit soll gewährleistet sein, dass Feuerwehr und Rettungsdienst noch durchkommen, falls es zu einem Einsatz kommt.

Neu ist, dass Besucher, die das Festareals nur vorübergehend verlassen, problemlos wieder zurückkehren dürfen. Er erhalte einen Stempel. "Er wird sozusagen als anwesend verbucht, sein Platz frei gehalten", erklärt Brockmann.

Besucher werden an den Zugangsstellen auch kontrolliert. Es wird in Rucksäcke und Taschen geschaut. Gläser und Alkoholika dürfen nicht mit ins Winzerdorf. "Die Kontrolleure werden da sicherlich mit dem nötigen Fingerspitzengefühl vorgehen", sagt Brockmann.

An den Winzerständen wird der edle Rebensaft selbstverständlich in Gläsern ausgeschenkt. Die Gäste zahlen sowohl für die Flaschen als auch für die Gläser Pfand. "Erst waren die Winzer skeptisch, aber das Pfand hat sich bewährt", berichtet Brockmann.

Die meisten Besucher gehen in Gruppen auf das Weinfest, viele sichern sich zeitig einen Tisch. 80 Festzeltgarnituren sind aufgebaut, somit finden etwa 700 Besucher einen Sitzplatz. Andere wandern von Stand zu Stand, um ihre Weinproben zu zelebrieren und Leute zu treffen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Romantisches Weindorf in der Altstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.