| 00.00 Uhr

Remscheid
Rottöne prägen die Mode im Herbst

Remscheid. Modenschau bei Rüggeberg: Die neuen Kleider umschmeicheln die Figur. Die Brosche erlebt eine Wiedergeburt. Von Anna Mazzalupi

Bei 30 Grad Außentemperatur mag man eigentlich noch gar nicht an den Herbst denken. Beim Modehaus Rüggeberg taten es aber trotzdem viele Besucher bei der traditionellen Modenschau zu den aktuellen Trends der Saison, die die Eheleute Schweisfurth zwei Mal im Jahr zeigen.

Die vier Models begeisterten nicht nur mit Choreographie und der lockeren Souveränität, sondern sie erhielten auch anerkennende Blicke dafür, bei Sommertemperaturen Wollmantel oder Daunenjacke zu präsentieren, als herrschten schon kühlere Tage. Den überwiegend weiblichen Gästen der drei Modeschauen gefiel die präsentierte Kleidung. Das ein oder andere Stück wurde noch bei der Vorführung auf Beschaffenheit und Qualität geprüft.

Deutlich angesagt für den nahenden Herbst sind vor allem Pastelltöne wie "Skyblue" oder "Soft Pink", die überwiegend mit Grau, Weiß oder Schwarz kombiniert werden. Je näher es dann an den Winter geht, desto kräftiger dürfen die Töne werden. Um Rot in verschiedenen Ausführungen kommt die modebewusste Frau in Remscheid nicht herum. Die Auswahl besteht aus Rottönen wie Chili, Paprika, Bordeaux oder Marsala.

Die Form ist in diesem Herbst vor allem umspielend. Sie umschmeichelt die Figur. Lange Stoffe bis zum Oberschenkel liegen im Trend. Auch der Teddy-Effekt darf genutzt werden. Wichtig ist, dass die Form schwingend ist. Der Schnitt orientiert sich dabei an der Natur, genauso wie die Stoffauswahl. Gerade Woll- und Naturfasern kommen für die moderne Mode in Einsatz und dominieren den Herbst.

Für die Abendmode dürfen sich Frauen aufrüschen. Pailletten, Glitzereffekte sowie Gold- oder Silbertöne verleihen eine feminine Eleganz. Als Accessoire erlebt die Brosche ein Revival. Für die Herren steht vor allem multifunktionale Mode im Fokus, die das Modebewusstsein und eine Lässigkeit nicht vernachlässigt. Jacken haben zum Beispiel einen integrierten Schutz vor den elektromagnetischen Wellen des Smartphones. Der Mantel besticht durch atmungsaktives, aber dennoch wind- und wasserfestes Material.

Die Hose gibt es mit einer extra Sicherheitstasche, bei der durch einen Reißverschluss der Schlüsselverlust fast unmöglich wird. Ein Must-Have für den Mann: Ein dünner Westen-Blazer.

Farblich dominieren eher dunkle Töne die Männerkleidung der Herbst- und Wintersaison.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Rottöne prägen die Mode im Herbst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.