| 00.00 Uhr

Remscheid
"Ryders" bieten guten Rock auf sanfte Art

Remscheid. Ihr Motto: "Back tot he roots"; ihr Stil: rockig, laut, hart; besonderes Merkmal: gekonntes Gitarrenspiel, gepaart mit der kraftvollen Stimme der Sängerin. Das ist die fünf-köpfige Classic-Rock-Band Ryders. Von Susanne Katterwe

Am Samstagabend mischten die RemscheiderBand "Ryders" das Rack 'n' Roll auf. Dieses Mal in einer besonderen Version. Normalerweise verzichten die Jungs Marvin D. Wildshott, Alex Thunder und Ozzy ungern auf ihre E-Gitarren, Marc Jasp lässt das Schlagzeug beben und Natalia Fox rockt hinterm Mikrophon. Dieser Auftritt dagegen war mehr akustisch gehalten. Das kam beim Publikum nicht weniger gut an, schon bald jubelten und tanzten die Zuschauer. "Sie sind gut, und die Stimme ist toll", meinten die Zuhörer Daniel Müller und Sandra Fischbach.

Von Anfang an animierten die Musiker ihre Zuschauer zum Mitmachen und gaben ein abwechslungsreiches Programm zum Besten. Eine Mischung aus eigenen Songs und Covern von bekannten Bands, die zu den Begründern des Rock gehören, wie Led Zeppelin, Iron Maiden und Guns N' Roses. Besonders kamen neben den Klassikern wie "Whole Lotta Love" und "Paradise City" die eigenen Songs der Ryders an. Und von denen gibt es schon einige, die vom Niveau kaum von den gecoverten "Großen Hits" der Stars zu unterscheiden waren.

Mit dem Schreiben eigener Lieder hat die Band sehr schnell nach der Gründung 2012 angefangen und seither schon eine Menge an Erfahrungen gesammelt. Seit einigen Jahren spielen sie regelmäßig Gigs, bei denen sie bevorzugt eigene Songs präsentieren. Erst im vorigen Jahr haben Sie ihre erste eigene Single auf CD gebracht und noch in diesem Jahr planen sie einige neue große Aktionen. "Wir werden eine Live-Platte aufnehmen von unseren Konzerten", berichtet Marvin.

Und das wird nicht das einzige Ereignis bleiben. Schon jetzt haben sie eigene Song, Fanartikel und begeisterte Anhänger. Die Ryders haben viele Pläne und werden bestimmt noch von sich hören lassen. Bis zum erhofften Durchbruch dürfen die Musikfreunde noch bei solchen Konzerten, wie im Rack 'n' Roll über Rockmusik in persönlicher Atmosphäre freuen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: "Ryders" bieten guten Rock auf sanfte Art


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.