| 00.00 Uhr

Remscheid
Sammeltaxi springt für den Bus ein

Remscheid. Der Service der Stadtwerke Remscheid gilt für abgelegene Strecken in den Abendstunden und am Wochenende. Von Anna Mazzalupi

An vielen Bushaltestellen ist die Abkürzung "AST" zu lesen - kurz für AnrufSammelTaxi. Das AST ist ein ergänzendes Angebot der Stadtwerke Remscheid für Randgebiete im Stadtgebiet, die zu bestimmten Zeiten nur spärlich oder gar nicht vom Bus angefahren werden.

Auf den Strecken von Lennep über Bergisch Born nach Wermelskirchen oder vom Westen bis Morsbach kann dieser Service in den frühen Morgenstunden oder den späten Abendstunden sowie am Wochenende genutzt werden. Pro Tag sind es etwa zehn bis 20 Fahrgäste, sagt Harald Pauli, Verkehrsplaner bei den Stadtwerken. Die Wuppertaler Stadtwerke bedienen mit dem Angebot auch die Strecke Clarenbach bis Ronsdorf.

Doch wie funktioniert der Dienst, der im Auftrag der Stadtwerke von der Funk-Taxi-Zentrale ausgeführt wird? "Wie beim Bus gibt es feste Zeiten", erklärt Harald Pauli, Verkehrsplaner bei den Stadtwerken. Alle 60 Minuten kann das Taxi genutzt werden, wenn es mindestens 30 Minuten vorher unter der AST-Rufnummer 02191 - 164848 angefordert wurde. Diese Nummer zeigt dem Taxifahrer direkt an, dass es sich um eine AST-Anfrage handelt.

Es ist wichtig, dass man den Dienst unter dieser Nummer anruft, weil es für das AST eine spezielle Kondition gibt: Der Fahrgast zahlt nur einen festen Betrag für ein Ticket (2,80 Euro VRR-Gebiet, 3,80 Euro VRS-Gebiet). Die restlichen Kosten für die Fahrt übernehmen die Stadtwerke. Inhaber eines Zeitfahrausweises, Schwerbehinderte und Kinder bis 15 Jahren zahlen einen ermäßigten Preis (2,20 Euro VRR, 2,80 Euro VRS). Für Hunde und eventuelle Gepäckstücke, die einen Sitzplatz einnehmen, muss ebenfalls der ermäßigte Preis bezahlt werden.

Das Einsteigen in das AST ist nur an einer der Haltestellen möglich. Aussteigen kann der Fahrgast, der sich unter Umständen dann das Taxi mit weiteren Kunden teilt, aber auch etwa vor der Haustüre.

Weil mehrere Fahrgäste das AST zur selben Zeit nutzen können und sollen, müssen sich die Fahrer sehr genau an den Fahrplan halten. Auch, um die Anschlusszeiten an andere Verkehrsmittel zu wahren. Selten käme es deshalb zu Beschwerden, weil das Taxi bei einer kleinen Verspätung des Fahrgastes wieder abgefahren sei, räumt Pauli ein. "Die Fahrer wissen aber, dass sie auch einen Moment warten sollen", ergänzt der Verkehrsplaner.

Die Abfahrzeiten für das AST an der jeweiligen Haltestelle kann man problemlos vorab über die Standardeistellungen der Fahrplanauskunft für Busse online unter www.stadtwerke-remescheid.de/fahrplan/fahrplanauskufah prüfen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Sammeltaxi springt für den Bus ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.