| 00.00 Uhr

Lust Auf Kochen
Sauerkrautsüppchen mit Muscheln veredelt

Remscheid. Sauerkraut, Blutwurst und Jakobsmuscheln bilden in diesem Rezept von Markus Kärst ein ungewöhnliches Geschmackstrio.

Edel und bodenständig - das passt durchaus gut zusammen, wie dieses Rezept von Markus Kärst (Foto) vom Restaurant Kromberg beweist.

Sauerkrautsüppchen mit Blutwurst und Jakobsmuschel

Zutaten für 8 Personen: 500g Kartoffeln, 200g Sauerkraut, 50g Karotten, 30g Sellerie, 80g Zwiebeln, 4 EL Öl, 2 l Gemüsebrühe, 2 Lorbeerblätter, Salz & Pfeffer, etwas Sahne(nach Geschmack), 8 Jakobsmuscheln, 16 Scheiben Blutwurst, Margarine zum braten

Zubereitung: Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und im Öl anschwitzen. Karotte, Sellerie und Kartoffeln in ca. 1cm große Würfel schneiden und mit in den Topf geben und leicht rösten. Mit Gemüsebrühe auffüllen und anschließend das Sauerkraut und die Gewürzen dazugeben und alles etwa eine halbe Stunde köcheln lassen. Danach mit dem Pürierstab mixen und noch mal aufkochen. Nach Geschmack und Wunsch noch mit Sahne abschmecken. Die Jakobsmuschel halbieren, würzen und in Margarine braten. Die Blutwurst mehlieren und in Margarine knusprig braten. Die Suppe in vorgewärmte Suppenteller füllen. Jeweils 2 Scheiben Blutwurst & Jakobsmuschel dekorativ auf die Suppe legen. Markus Kärst

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lust Auf Kochen: Sauerkrautsüppchen mit Muscheln veredelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.