| 00.00 Uhr

Wochenend-Tipps
Schlemmermeile, Bälle, Oldtimer

Wochenend-Tipps: Schlemmermeile, Bälle, Oldtimer
Bei gutem Wetter könnte es voll werden bei der Esskultour auf der Alleestraße. Dort locken am Wochenende Köche in Zelten die Besucher zum Kosten. FOTO: Hertgen
Remscheid. Remscheid steht ein ereignisreiches Wochenende bevor. Zahlreiche Veranstalter in der Innenstadt und in Lennep hoffen auf möglichst viele Besucher. Nun muss nur noch das Wetter mitspielen.

Esskultour

Das Bällerennen der Lions wird diesmal auf die Wiedenhofstraße verlegt. FOTO: Hertgen, Nico (hn-)

Drei Tage lang erwarten die Teilnehmer bei der Esskultour auf der Alleestraße unterschiedlichste Gerichte, in gewohnt gehobenem Niveau von insgesamt 14 regionalen Restaurants der ersten Klasse. Der Startschuss fällt am Freitag um 17 Uhr. Die Gerichte reichen von deftig bergisch bis außergewöhnlich international. Eines haben jedoch alle Gerichte gemeinsam: alle kosten sie zwischen drei bis maximal acht Euro. Hinzu kommt ein buntes Programm. An allen drei Veranstaltungstagen bieten italienische Händler auf der oberen Alleestraße ihre landestypischen Spezialitäten an. Am Samstag ist der Theodor-Heuss-Platz auch in diesem Jahr die Zielstation der "Hasten Historic". Der Automobil-Club Bergisch Land richtet die beliebte Rallye aus. Alle Oldtimer-Freunde haben ab 16.30 Uhr die Möglichkeit, die authentischen und originalgetreuen Veteranen beim Zieleinlauf neugierig und bewundernd zu begrüßen. Zudem haben Nachtschwärmer Gelegenheit, bis Mitternacht durch die Läden zu bummeln, ein Feuerwerk um 23 Uhr schließt den Tag ab. Kinder kommen Samstag, 14 Uhr bis 17 Uhr, und Sonntag, 13 Uhr bis 16 Uhr, im Kinderspaßzelt auf ihre Kosten.

Bällerennen Der Lions

Oldtimer von "Hasten Historic" fahren am Samstag ab 16.30 Uhr auf dem Rathausplatz vor. FOTO: Hertgen, Nico (hn-)

Am Samstag um 20 Uhr startet das alljährliche Bällerennen des Lionsclub Remscheid. Da die Alleestraße mit den Ständen der Esskultour belegt ist weichen die Lions auf die Wiedenhofstraße aus. 6000 Bälle rollen dort hinab. Alle Bälle sind nummeriert, dazu gibt es ein passendes Los zum Preis von je drei Euro. Die schnellsten Bälle, die zuerst durch Ziel rollen, bringen den Gewinnern wertvolle Preise wie 3333 Euro in bar, Flugtickets für zwei Personen oder eine Waldaktie im Wert von 500 Euro. Der Erlös des Losverkaufs geht an das Kinderhospiz Bergisches Land. Lose gibt es in der Hauptstelle der Stadtsparkasse wie in den Geschäften Berghoff Augenoptik und Künstlerbedarf Wevelsiep.

Rosenfest

Rosen und vieles mehr präsentiert am Sonntag, 28. Juni, das Rosenfest im "kleinen" Hardtpark in Lennep. Von 11 bis 18 Uhr dreht sich dort schwerpunktmäßig alles um die Königin der Blumen. Die Rosenfreunde des Bergischen Landes und der Verkehrs- und Förderverein Lennep möchten auf diesem Weg viele Besucher auf das Schmuckstück in Lennep aufmerksam machen. Für Maike Wand, Mitglied der Rosenfreunde, wäre es ein positiver Nebeneffekt des Festes, wenn sich Besucher von der Faszination "Rosen" anstecken ließen und alle 14 Tage ein bis zwei Stunden Rosenpflege im Hardtpark investieren würden. Schließlich haben die Rosenfreunde zum Erhalt des "Rosariums im Kleinen" wesentlich beigetragen. Auch Garten- und Blumenfreunde, Balkonliebhaber und Liebhaber schöner Dinge kommen an dem Tag auf ihre Kosten. Es wird beraten und aufgeklärt. Rosen können gekauft werden, wie auch Rosenbegleitpflanzen zum Schutz und Abrundung des Rosenbeets. Auch die Kinder sollen aktiv einbezogen werden. Wie bindet man Kränze aus Rosen und Blumensträuße? Auch dies wird erklärt und gezeigt. Nach- und Mitmachen ist erlaubt. Dekoratives und Praktisches wird ebenfalls an den rund 40 Ständen im Hardtpark zu finden sein. Ein kleines Programm auf der Bühne sorgt für ein wenig Unterhaltung. So hat sich der Lenneper Frauenchor angesagt.

Lerose-Kindertag

Am Sonntag ab 10 Uhr verwandelt die Lerose-Stiftung den Rathausplatz zu einem riesigen Kinderparadies. "Wir freuen uns auf den dritten RS-Kindertag. Es ist einfach Wahnsinn wie viele Attraktionen die Kinder erwarten dürfen und das Beste daran ist: alles ist kostenlos. Die Kleinen sollen sich einfach mal richtig austoben", berichtet Tanja Münnekehoff stolz, die mit Mathias Heidtmann und einem engagierten Team aus fünf Helfern den Fundraising Bereich der Lerose-Stiftung organisiert. Den gesamten Rathausplatz werden sie füllen, vor allem mit Spielangeboten für Kinder und Jugendliche. Das Programm kann sich sehen lassen: Auf eine große Spiellandschaft der Stadtsparkasse Remscheid, eine Riesen-Carrerabahn, ferngesteuerte Hubschrauber, Ponyreiten, Bagger fahren, eine XXL-Hüpfburg, Feuer löschen, Boxen, T-Shirts selbst gestalten und vieles mehr dürfen die Kinder gespannt sein. Abgerundet wird das Programm durch eine Show der Artistic Jumpers und durch ZUMBA Kids zum Mitmachen. Auch wird es eine große Tombola geben. Dazu haben sich helfende Hände der Remscheider Tafel und des Jugendrates angeboten.

Die Stiftung von Salvatore Lerose fungiert als Ausrichter, ihr fließen auch die vollständigen Erlöse des Kindertages zu. Mit dem Geld soll unter anderem das neue ADHS-Projekt der Stiftung unterstützt werden.

(BM)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wochenend-Tipps: Schlemmermeile, Bälle, Oldtimer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.