| 00.00 Uhr

Remscheid
Schütze kommt zur Polizei nach Schuss auf Mitschüler

Remscheid. Der 19-jährige Schüler des Weiterbildungskollegs an der Gustav-Michel-Straße, der am Donnerstag auf dem Schulhof einem Mitschüler (20) mit einer Gaspistole ins Gesicht geschossen hat, ist gestern auf der Polizeiwache erschienen und wurde dort vernommen.

Nach der Tat war er zunächst geflüchtet. "Wir hatten am Abend schon Kontakt mit den Eltern", sagt Polizeisprecher Stefan Weiand. Zu den Inhalten der Aussage wollte Weiand sich gestern nicht äußern. Um den Tathergang zu rekonstruieren und zu bewerten werden noch das Opfer und ein weiterer Augenzeuge vernommen. Der 20-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Die Polizei hat den jungen Schützen wieder nach Hause gehen lassen. Name und Anschrift seien bekannt. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

(hr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Schütze kommt zur Polizei nach Schuss auf Mitschüler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.