| 00.00 Uhr

Remscheid
Schützen wollen heute und morgen ins Guinness-Buch

Remscheid. Mit einer außergewöhnlichen Aktion wollen sich vier Mitglieder vom Remscheider Schützenverein 1816 an diesem Wochenende einen Eintrag in das Guinness-Buch der Weltrekorde sichern. Um 9 Uhr beginnt heute im Schützenhaus am Stadtpark ein Marathonschießen, das am Sonntag um 12 Uhr enden soll. Dann hätten der Vorsitzende Christoph Lange und seine Mitschützen den bestehenden Rekord geknackt. Geschossen wird abwechselnd stehend, liegend und kniend. Insgesamt 9000 Schuss auf Ziele in 50 Meter Entfernung wollen die Rekordjäger abgeben.

Dank eines Sponsors für die Munition wird die Sache nicht zu teuer. Für die Mammut veranstaltung haben die Schützen geprobt. Nach und nach wurde die Stundenzahl dabei erhöht. Zuschauer, die anfeuern, sind heute und morgen ausdrücklich erwünscht, sagt Lange. Immer anwesend sein müssen beim Rekordversuch neben den vier Schützen zwei unabhängige Zeugen, die den rechtmäßigen Ablauf des Schießmarathons attestieren werden.

(hr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Schützen wollen heute und morgen ins Guinness-Buch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.