| 00.00 Uhr

Remscheid
Senioren-Forum startet mit Flüchtlings-Thema

Remscheid. Volkshochschule, Seniorenbeirat und Bildungszentrum bieten regelmäßige Diskussionen an. Auftakt ist heute. Von Anna Mazzalupi

Der Seniorenbeirat bietet zusammen mit der Volkshochschule (VHS) des Kommunalen Bildungszentrums ein spezielles Forum für Senioren: Ab April können Interessierte über politische Themen miteinander reden. Sowohl kommunale als auch internationale Punkte dürfen dabei auf den Tisch kommen.

"Wir wollen ihnen die Gelegenheit geben, Informationen über Themen zu erhalten, die sie interessieren und auch die Möglichkeit, ihre Meinung dazu zu sagen", erklärt Alfons Ströter, beim der VHS für den Bereich Politik, Gesellschaft, Gesundheit und Kultur verantwortlich. Ströter agiert bei den Terminen als Moderator, hat bereits Erfahrung aus einer Gruppe gesammelt, die sich regelmäßig über politische Themen austauscht. An seiner Seite stehen dann auch zum jeweiligen Thema passende Experten, die die Diskussion fachkundig unterstützen.

Die Auftaktveranstaltung ist heute, 15 bis 17 Uhr, im großen Saal der VHS an der Elberfelder Straße. Unter dem Titel "Flüchtlinge, unsere neuen Mitbürgerinnen - ausgewählte Bewältigungsstrategien im Umgang mit der Flüchtlingsfrage in Remscheid" laden Seniorenbeirat und Kommunales Bildungszentrum zu einer regen Diskussion ein. Radka Lemmen von der VHS wird über ihre Arbeit zu den Integrationskursen und den Angeboten für Flüchtlinge berichten. BAF-Geschäftsführerin Daniela Krein erzählt aus dem umfangreichen Alltag der Flüchtlingsarbeit in Remscheid. "Die Fragen sind, wie gehen wir damit um und wie erreichen wir die neuen Mitbürger", sagt Seniorenbeiratsmitglied Josef Hohn. Bei der Woche der älteren Generation habe man festgestellt, dass die älteren Immigranten die Angebote nicht wahrnehmen. Über Lösungsansätze könnte dann zum Beispiel in dem Forum gesprochen werden. "Wir wollen gerne vorstellen, was vor Ort gemacht wird und auch, was konkret die Bürger leisten beim Thema Flüchtlinge", sagt Ströter. Für September steht bereits ein zweiter Termin fest. Bis zu drei pro Jahr soll es geben. Themenvorschläge können Interessierte gerne machen. "Ich würde zum Beispiel auch gerne einmal mehr darüber erfahren, wie die Situation für ältere Menschen in anderen Ländern ist", ergänzt Inge Brenning, ebenfalls Mitglied im Seniorenbeirat.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Zu besseren Planung wird aber um eine Anmeldung unter Telefon 02191 162786. Bis zu 60 Personen haben in dem VHS-Saal Platz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Senioren-Forum startet mit Flüchtlings-Thema


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.