| 00.00 Uhr

Remscheid
Sieben neue Polizisten für Remscheid

Remscheid. Die frisch ausgebildeten Polizeikommissare Anna Müller (22) und Kai Pöplau (24) aus Remscheid sowie Julia Grüter (25) aus Bergisch Gladbach sind seit gestern in ihrer neuen Heimatwache am Quimperplatz im Dienst. Auch Christian Scholz (25) aus Marl und Thorben Heeckt (27) aus Wuppertal sind von der Bereitschaftspolizei der Hundertschaft nach Remscheid gewechselt; Martin Hochstein (41) und Carsten Kuhnert (46) kommen als Streifenbeamte nach Lennep. Von Cristina Segovia-Buendía

Robert Hall, Leiter der Polizeiinspektion, begrüßte gestern die neuen Kollegen. Zuvor waren sie durch Polizeipräsidentin Birgitta Radermacher vereidigt worden. Personell verstärkt wurde die Remscheider Polizei durch die Neuzugänge nicht: "Faktisch ist es sogar so, dass wir aufgrund von Pensionierungen drei Kollegen weniger haben als im letzten Jahr", sagte Hall. Nichtsdestotrotz sei Remscheid mit knapp 100 Polizeibeamten gut aufgestellt.

Unter den Neuen befanden sich bekannte Gesichter: Die frisch ausgebildeten Polizeikommissare, die nicht nur allesamt in Remscheid sesshaft sind, sondern auch ihre Berufspraktika in der Remscheider Wache absolvierten, hatten die Kollegen in guter Erinnerung behalten. "Remscheid war meine Wunschdienststelle gewesen", sagte Julia Grüter. Sie habe sich während ihrer Praktika in dem familiären Klima sehr wohl gefühlt.

Die 25-Jährige aus Bergisch Gladbach lebt bereits seit fünf Jahren in Remscheid. Auch ihr Kollege Kai Pöplau, in Remscheid geboren und aufgewachsen, lobte die Remscheider Kollegen. "Ich mag die kurzen Wege zwischen den Abteilungen." Ihre Ausbildung sei abwechslungsreich und spannend gewesen, sagte der 24-Jährige.

Für den Dienst im Streifenwagen fühlen sie sich gut vorbereitet, "auch wenn wir längst nicht ausgelernt sind", fügte die 22-jährige Müller hinzu. Sie freue sich auf ihre neuen Aufgaben: "Es wird jetzt schon etwas anderes sein, nun fest als zweiter Mann im Streifenwagen mitzufahren und die volle Verantwortung zu tragen", sagte Grüter.

Der Wuppertaler Thorben Heeckt wird die Arbeit in Remscheid dagegen ganz neu kennen lernen. Die Dienstälteren Martin Hochstein (41) und Carsten Kuhnert (46), dem Remscheid nicht fremd ist (er war ab 1991 für einige Jahre dort im Dienst), wechseln aus persönlichen und beruflichen Gründen die Dienststelle. Sie suchten in ihrem Alter nach einer beruflichen Veränderung. Diese haben sie als Streifenbeamte in den Wachdienst in Lennep nun gefunden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Sieben neue Polizisten für Remscheid


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.