| 00.00 Uhr

Remscheid
Sieger durch Schätzfrage ermittelt

Remscheid. Beim Wirtschaftsquiz der Wijus gewann Mike Hartwich von der EMA. Blumen Uellendahl feiert in diesem Jahr 50-jähriges Bestehen. Von Stefanie Bona

Über 300 Neuntklässler haben beim Quiz der Remscheider Wirtschaftsjunioren teilgenommen. Die Klasse 9B des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums schnitt dabei im Verbund am besten ab. Lennart Link (Röntgen-Gymnasium), Mike Hartwich und Jan Hölscher (EMA), erreichten zwar punktgleich den ersten Platz, mussten gestern trotzdem mit einer Schätzfrage ins Stechen, um den endgültigen Sieger für das Bundesfinale zu ermitteln. Durchsetzen konnte sich Hartwich, der nun nach Ilmenau fährt.

Es galt 30 Fragen der fünf Themengebieten Wirtschaft, Politik, Internationales, Allgemeinwissen, und, aus aktuellem Anlass neu dabei, Integration, richtig zu beantworten. "Wir haben diesmal drei punktgleiche Sieger, aber leider können wir nur einen zum Bundesfinale schicken", sagte Vorsitzender Oliver Kempkes.

Die Teilnehmerzahl sei diesmal leicht angestiegen, der Wissensstand haben sich allerdings etwas verschlechtert: "Es war nicht ganz so gut wie in den Jahren zuvor. Man muss aber sagen, dass es knifflige Fragen sind, die auch viele von uns nicht auf Anhieb zu beantworten wüssten", sagte Alexa Schmitt, Wirtschaftsjuniorin und Leiterin des Arbeitskreises Wirtschaft und Schule. Der Klasse 9B des EMA überreichte sie gestern Mittag die Urkunde als Klassensieger und den Geldpreis in Höhe von 150 Euro. Auch die beiden Stadtsieger der EMA, Mike Hartwich und Jan Hölscher, befanden sich unter ihnen sowie Lennart Link vom Röntgen-Gymnasium, der für die Stichfrage gekommen war. Sie hatten mit 20 von 30 Fragen, die höchst erzielte Punktzahl erreicht.

Gefragt wurde beim Stechen nach der Einwohnerzahl Remscheids. Mit geschätzten 113.000 lag Mike Hartwich an der offiziell ermittelten 111.301 Einwohnern (Stand 2014), am nächsten dran. Vorbereitet auf das Quiz hatte sich keiner der drei Sieger: "Der Test war schon schwer. Manches wusste man aus dem Unterricht, bei anderen Sachen musste man raten", erklärte Hartwich. Was ihn beim Bundesfinale erwartet, weiß er nicht. So wie seine beiden Kontrahenten interessiert er sich für Wirtschaft, "weil man einiges einfach darüber wissen sollte." Beruflich treibt es ihn allerdings woanders hin: "Ich mag es kreativer. Als Koch könnte ich mich mir gut vorstellen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Sieger durch Schätzfrage ermittelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.