| 00.00 Uhr

Lust Auf Kochen
So findet die Brombeere zur Maishähnchenbrust

Remscheid. Lecker und gesund soll es sein. Christian Jablonski vom Restaurant "Der Grund" hat sich in seinem Garten umgesehen.

Liebe Leser,

beim heutigen Rezept habe ich mich von meinem Garten inspirieren lassen, der aktuell voll ist von dunkelblauen köstlichen Brombeeren. Wussten Sie, dass es richtige Vitaminbomben voller Mineralstoffe sind? Vielleicht galt sie deshalb in der Antike als Heilpflanze? Streng genommen handelt es sich bei der Brombeere gar nicht um eine Beere sondern um ein Rosengewächs - was uns aber nicht vom Genuss abhält.

Ihr Christian Jablonski

Heimisches Brombeerchutney mit gegrilltem Carpaccio von der Maishähnchenbrust

Zutaten: Chutney: 150 g Brombeeren, 100 ml Rotwein, 50 ml weißer Balsamico, 30 g brauner Zucker, 5 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, 1 kleine Chilischote, 20 ml Olivenöl, 1 Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer. 3 Maishähnchenbrüste ohne Haut, abgeriebene Schaler einer Zitrone, 2 Knoblauchzehen, 3 Zweige Thymian, 3 EL Olivenöl.

Zubereitung: Für das Chutney Brombeeren waschen, gut trocknen und vierteln. Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. Chili halbieren, entkernen und fein würfeln. Olivenöl erhitzen, Schalotten, Knoblauch und Chili darin anschwenken, den Zucker zugeben und karamellisieren lassen. Die Hälfte der Brombeeren sowie Lorbeerblatt zufügen, kurz anschwitzen, mit Rotwein und Balsamico ablöschen und sirupartig einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die restlichen Brombeeren zugeben, Chutney nochmals aufkochen lassen und das Chutney abkühlen lassen.

Knoblauch, Zitronenschale, gehackten Thymian und Olivenöl vermischen. Maishähnchenbrüste dazugeben und mind. 1-2 Stunden marinieren. Olivenöl abtropfen lassen und die Brüste auf dem Grill (oder in einer Grillpfanne) scharf von beiden Seiten angrillen und im Anschluss sanft gar ziehen und 10 Minuten ruhen lassen. In dünne Scheiben schneiden, auf Tellern anrichten und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Chutney auf dem Fleisch verteilen. Toll dazu schmeckt ein schöner frischer Rucola- oder Feldsalat.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lust Auf Kochen: So findet die Brombeere zur Maishähnchenbrust


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.