| 00.00 Uhr

Remscheid
Solingen

Remscheid. Aufderhöher Bethanien-Park 9. / 10. Dezember (Samstag, 11 bis 20 Uhr; Sonntag, 11 bis 19 Uhr) 50 Buden öffnen im Bethanien-Park, im Haus des Diakonischen Werks und dem Gemeindehaus der Freien evangelischen Gemeinde Aufderhöhe - das sind die Veranstalter des ehrenamtlich organisierten Markts. Adventschmuck, Kunsthandwerk, Holzarbeiten, Schmiedewaren und Töpferarbeiten gehören zum Angebot.

Clemens-Galerien

23. November bis 22. Dezember (jeweils 10 bis 22 Uhr) Der City-Weihnachtsmarkt ist fester Bestandteil in Solingen. Neu in diesem Jahr: Am dritten Adventswochenende wird das Angebot über den Fronhof bis zum Alten Markt erweitert. Herzstück des zweitägigen Großmarktes sind eine Eisstock-Schießbahn und ein Snowboard-Simulator. Am 26. November (Totensonntag) bleibt der Markt geschlossen, am 17. Dezember ist verkaufsoffener Sonntag.

Gräfrather Marktplatz

15. bis 17. Dezember (jeweils 11 bis 21 Uhr) Rund um den Brunnen stehen Stände und Buden, betrieben von Schulen, Kitas, Vereinen und Privatleuten. Erfahrungsgemäß wird es voll - der Weihnachtsmarkt im romantischen Ortskern ist nicht nur bei Gräfrathern beliebt.

Lebenshilfe-Gärtnerei 23. bis 26. November (Donnerstag bis Samstags, 9 bis 19 Uhr; Sonntag 11 bis 16 Uhr). Die Lebenshilfe lädt zum Wintermarkt auf das Gelände ihrer Gärtnerei an der Langhansstraße ein. Die Produkte stammen zum Großteil aus den Werkstätten für Behinderte.

Maschinenhalle des Gründer- und Technologie-Zentrums

1. bis 3. Dezember (Freitag, 16 bis 22 Uhr; Samstag, 14 bis 22 Uhr; Sonntag, 11 bis 19 Uhr) Beim Indoor-Weihnachtsmarkt der Fördergemeinschaft stehen 45 Händler mit leckeren Spezialitäten und traditioneller Handwerkskunst auf rund 700 Quadratmetern bereit.

Schloss Burg 1. bis 3. Dezember (Freitag und Samstag 10 bis 20 Uhr; Sonntag 10 bis 18 Uhr) In der mittelalterlichen Burg bieten Kunsthandwerker ihre Waren an. Am Freitagabend sorgt eine Irish-Folk-Band für die passende Stimmung. Samstag und Sonntag gibt es ein mittelalterliches Krippenspiel (14 und 16 Uhr). Zudem findet am 10. Dezember ein Kinder-Weihnachtsfest statt (10 bis 17 Uhr).

Schloss Grünewald 15. bis 17. Dezember sowie 21. bis 23. Dezember (14 bis 21 Uhr bzw. 11 bis 20 Uhr) Für den Weihnachtsmarkt wird die Parklandschaft mit rund 1500 Metern Lichterkette, Fackeln und Feuerkörben illuminiert. Rund ums Schloss bieten 100 Kunsthandwerker ihre Waren an. In einem Zelt im Wald können Kinder ihre Wünsche aufschreiben und mit Mondstaub in den Himmel pusten.

Walder Weihnachtsdorf 8. bis 10. Dezember (Freitag und Samstag 10 bis 22 Uhr, Sonntag 11 bis 22 Uhr mit verkaufsoffenem Sonntag) Traditionell am zweiten Adventswochenende läutet Wald die besinnliche Zeit mit dem 38. Weihnachtsdorf im malerischen Kern des Stadtteils ein. Veranstalter ist der Walder Bürgerverein, unterstützt vom Werbering. Zeitgleich findet der Wichtelmarkt der evangelischen Kirchengemeinde statt.

Weihnachtsdürpel Ohligs 8. bis 10. Dezember (Freitag 13 bis 22 Uhr, Samstag, 11 bis 22 Uhr, Sonntag, 11 bis 18 Uhr mit verkaufsoffenem Sonntag) Schulen, Vereine und private Anbieter erwarten die Gäste im Hüttendorf rund um die Stadtkirche Ohligs. Auf der Bühne treten Bands und Chöre auf. Und die Eisenbahn "Rasende Berta" nimmt ab Samstag- und Sonntagmittag Kinder mit auf eine Fahrt durch den Ortskern.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Solingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.