| 00.00 Uhr

Remscheid
Sozialkaufhaus feiert zehnjähriges Bestehen

Remscheid. Das Kaufhaus Remscheid am Markt verkauft Gebrauchtes und bildet aus. Von Anna Mazzalupi

Nach zehn Jahren wurde es Zeit für frischen Wind. Das Kaufhaus Remscheid am Markt hat zum Jubiläum in diesem Oktober die fast 800 Quadratmeter Nutz- und Verkaufsfläche über sechs Wochen und beim laufendem Betrieb neugestaltet: Ein neuer Boden wurde verlegt, Geländer und Wände strahlen in neuen Farben, nun sieht das Sozialkaufhaus heller und freundlicher aus.

Vom 2. bis 5. November feiert das Team mit Kunden, Spendern und Kooperationspartnern mit verschiedenen Aktionen den Geburtstag . "Es soll ein Einkaufserlebnis für alle sein", betont Kerstin Kaschub, seit 2008 Kaufhausleitung. Das Shoppen von gebrauchter Kleidung, Haushaltswaren oder auch neuwertigen Möbeln ist nicht nur für Menschen mit geringen Einkommen geeignet. Künftig sollen verstärkt alle Remscheider angesprochen werden. Immerhin finden sich im Kaufhaus durch Spenden aus Haushaltsauflösungen zum Beispiel auch seltene Sammlerstücke wieder. Als das Sozialkaufhaus im Oktober 2006 an den Start ging, war es vom Betreiber Arbeit Remscheid und den Kooperationspartner Caritasverband, Diakonisches Werk des Evangelischen Kirchenkreises Lennep und dem Sozialdienst Katholischer Frauen zunächst als Projekt auf drei Jahre angelegt. Inzwischen ist es ein fester Bestandteil der Remscheider Einzelhandelslandschaft.

Die Grundidee, eine günstige Einkaufsmöglichkeit zu bieten und Langzeitarbeitslose wieder in Beschäftigung zu bringen, ist dabei auch heute noch die Säule. Neben den vier festen Abteilungsleiter arbeiten im Verkauf, Bistro oder in der Waschküche immer wieder Menschen aus verschiedenen Jobmaßnahmen. Sie bekommen wieder eine Routine und vor allem eine Chance auf Arbeit und soziale Teilhabe.

Als Ausbildungsbetrieb hat das Kaufhaus von 2008 bis 2015 rund 25 Mitarbeiter erfolgreich durch die Ausbildung zum Verkäufer gebracht. Ohne die ungebrochene Spendenbereitschaft der Remscheider hätte das allerdings nicht funktioniert. "Das ist wirklich toll", betont Kaschub.

Außerdem legt das Kaufhaus Wert auf Nachhaltigkeit. Seit zwei Jahren gibt es dort keine Plastiktüten mehr. "Es ist wichtig, da auch selbst etwas zu tun und nicht nur zu reden", sagt die Leiterin.

Seit 2011 ist das Kaufhaus Mitglied im Dachverband Verwertung. In der neuen Nähstube "Alter Zwirn - neues Garn" werten die Mitarbeiterinnen leicht verschlissene Kleidung durch Stoffreste auf oder machen Upcyling, indem sie aus alten Schlipsen, Stoffen oder Hemden beispielsweise Kissenbezüge oder Taschen herstellen. Ab 3. November finden Kunden diese Teile in einem separaten Raum neben dem Bistro.

Jubiläumsfeier vom 2. bis 5. November mit Prozente-Würfeln und Blick hinter die Kulissen, Kaufhaus Remscheid, Markt 17. Öffnungszeiten Mo. bis Fr., 10 bis 18 Uhr, Sa. 10 bis 14 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Sozialkaufhaus feiert zehnjähriges Bestehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.