| 00.00 Uhr

Remscheid
SPD-Kandidaten für Bundestag aufgestellt

Remscheid. Unter den Bewerbern für die Bundestagskandidatur im Wahlkreis 103 (Remscheid, Solingen Wuppertal II) befindet sich kein Remscheider. Vier Solinger und ein Wuppertaler machen das Rennen unter sich aus. Antreten werden nach einer Pressemitteilung der SPD der Unternehmer Manfred Ackermann, Medienpädagoge Helgo Ollmann, Polizeihauptkommissar Markus Preuß und Berufsfeuerwehrmann Ingo Schäfer (alle Solingen) sowie Bürokaufmann Simon Geiß aus Wuppertal-Ronsdorf. Bei der vergangenen Bundestagswahl war der Remscheider SPD-Kandidat, der jetzige Stadtkämmerer Sven Wiertz, an dem CDU-Kandidaten Jürgen Hardt gescheitert.

Dass es keinen Remscheider Kandidaten gebe, liege an mangelnder Auswahl, berichtet SPD-Geschäftsführer Antonio Scarpino. Es habe sich nur ein 21-Jähriger gemeldet, der allerdings politisch noch völlig unerfahren war. "Wir hätten gerne eine Frau als Kandidatin gehabt, doch hat sich keine gefunden." Am 14. August um 15 Uhr stellen sich die Bewerber beim Bürgerfest der SPD im Werkzeugmuseum vor. Am Samstag 17. September geben die Remscheider Delegierten eine Wahlempfehlung für die Delegiertenkonferenz am 29. September.

(bu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: SPD-Kandidaten für Bundestag aufgestellt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.