| 15.38 Uhr

Mannesmannturm
Spitze demontiert - Burger Straße wieder frei

So läuft der Abbau des Mannesmannturms in Remscheid
So läuft der Abbau des Mannesmannturms in Remscheid FOTO: Moll, J�rgen
Remscheid. Nach erfolgreicher Demontage der Spitze des Mannesmann-Turms hat die Stadt die aus Sicherheitsgründen gesperrte Burger Straße wieder für den Verkehr freigegeben. Auch der gesperrte Parkplatz und der vorsorglich geschlossenen Aldi-Markt öffneten wieder. Von Bernd Bussang

Zuvor hatten Techniker die rund 18 Meter hohe Spitze des Stahlturms abflexen lassen und mit Hilfe eines Spezialkrans auf den Boden gehoben. In den kommenden vier bis sechs Wochen soll der Turm stabilisiert werden, bevor ihm die Spitze wieder aufgesetzt wird. Die Stahlkonstruktion war am Montag während eines Sturms ins Wanken geraten. Die Ordnungsbehörden hatten vorsorglich das Aldi-Gelände und die Burger Straße sperren lassen. Das hatte zu erheblichen Verkehrsstörungen geführt.   

Der Mannesmannturm, im Volksmund auch "Blauer Mond" genannt, steht auf dem früheren Werksgelände des Unternehmens, das jetzt Aldi gehört. Das Unternehmen muss nun auch die Reparaturkosten des denkmalgeschützten  Bauwerks tragen. Der Turm fungiert als markante Baufigur einer nach dem Zweiten Weltkrieg wiederauflebenden deutschen Schwerindustrie. Der Werbepylon ist am höchsten Punkt 59 Meter hoch und wurde 1961 in Betrieb genommen. 75 Jahre nach der Erfindung des nahtlosen Rohres wurde die Neon-Beleuchtung des "MW"-Zeichens angeschaltet. Seit einigen Jahren wird auf die Beleuchtung verzichtet.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mannesmannturm: Spitze demontiert - Burger Straße wieder frei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.