| 00.00 Uhr

Leichtathletik
16 Titel für den LG-Nachwuchs

Leichtathletik: 16 Titel für den LG-Nachwuchs
Trotz des teilweise miesen Wetters gut gelaunt: der erfolgreiche U14-Nachwuchs der LG Remscheid. FOTO: privat/LG
Remscheid. Leichtathletik: Bei der Kreismeisterschaft im Stadion Reinshagen zeigen die Remscheider ihr Können. Von Nikolai Dietz

240 Nachwuchs-Leichtathleten waren bei den Kreismeisterschaften der U14 und U15 im Stadion Reinshagen und kämpften dabei nicht nur um Titel und Medaillen, sondern trotzten auch den nicht gerade optimalen Witterungsbedingungen. Mit 33 Aktiven war Veranstalter LG Remscheid vertreten. Und die hatten allen Grund zum Jubeln: Allein 16 Titel gingen an den LG-Nachwuchs. Hinzu kamen viele neue persönliche Bestleistungen.

Herrausragend war aus Sicht der LG die Leistung von Nino Zirkel (M12). Der Zwölfjährige sicherte sich gleich drei Meistertitel. Über 60 Meter Hürden (11,57 Sekunden), im Ballwurf (42,50 Meter) und im Kugelstoßen (8,37 Meter) war er nicht zu schlagen. Dabei hob er seine Leistung auf ein neues Level, denn im Ballwurf und im Kugelstoßen erreichte er jeweils eine neue persönliche Bestleistung. Zudem holte er noch zweite Plätze im Diskuswurf und über 800 Meter.

Auch das Mädchentrio Peggy Kochenrath (W14), Anna-Sophie Orth (W13) und Felicitas Roth (W12) war mit je zwei ersten Plätzen erfolgreich. Kochenrath gewann im Diskuswurf (21,93 Meter) und im Hochsprung (1,51 Meter), musste den Wettkampf aber nach übersprungener Siegerhöhe wegen einer Oberschenkelverletzung beenden. Die erbrachten Leistungen bedeuteten für sie die Qualifikation zur Nordrheinmeisterschaft. Orth setzte sich im Ballwurf (38,50 Meter) und im Speerwurf mit persönlicher Bestleistung (27,73 Meter) durch. Das zusätzliche absolvierte Wurftraining zahlte sich für Roth aus. Sie stellte bei ihren Titelgewinnen neue Bestleistungen im Diskuswurf (17,75 Meter) und im Kugelstoßen (7,02 Meter) auf.

Ein spannendes Duell in der Altersklasse M15 lieferten sich Noah Bader und Matteo Carnielo beim 800-Meter-Lauf. Bader führte das Rennen bis kurz vor dem Ende an, hatte dann aber dem starken Schlussspurt von Carnielo nichts mehr entgegenzusetzen. Mit einer Zeit von 2:14,14 Minuten schaffte der Sieger damit ebenfalls die Nordrhein-Norm. Für eine Überraschung sorgte Eric Schubert mit seinem Sieg im Dreisprung (10,54 Meter) und der Nordrhein-Quali. Denn für ihn war es der erste Start überhaupt in dieser Disziplin.

Darüber hinaus wurden Clemens Deutz (M13) im Weitsprung (4,74 Meter), Jan Garweg (M14) im Hochsprung (1,43 Meter), Cedric Heier (M13) im Ballwurf (41,50 Meter), Amelie Klug mit NRW-Norm über 800 Meter (2:29,48 Minuten) und Anja Otto (W13) im Kugelstoßen (8,44 Meter) mit persönlicher Bestleistungen Kreismeister.

Neben den Siegern konnten sich Hanna Bätz (W13) über 800 Meter, Timo Büllesbach (M12) im Kugelstoßen und im Speerwurf, Clemens Deutz (M13) im Hochsprung und über 800 Meter, Emil Eppels (M13) im Ballwurf, Jan Garweg (M14) im Dreisprung, Céline Gast (W15) im Diskuswurf, Peggy Kochenrath (W14) im Kugelstoßen und Anja Otto (W13) im Speerwurf über zweite Plätze freuen. Dritte Ränge gingen an Timo Velten (M14) über 800 Meter, Timo Graul (M12) über 60 Meter Hürden, Céline Gast (W15) im Speerwurf und im Kugelstoßen, Emil Eppels (M13) im Kugelstoßen, Denise Curtona (W12) im Kugelstoßen und an die Staffeln der weiblichen und männlichen U14 mit Anna Alegra Riesenweber, Anna-Sophie Orth, Amelie Klug, Hanna Bätz sowie Timo Graul, Nino Zirkel, Cedric Heier und Clemens Deutz. Weitere Urkundenplätze erreichten Maya Bothe, Artemis Fotiadis, Michelle Gast, Emily Kochenrath, Lina Krugmann, Patrice Lüttgen, Yannick Schöneweiß und Nils Wilke.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: 16 Titel für den LG-Nachwuchs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.