| 00.00 Uhr

Leichtathletik
4000 Starter - und Joey Kelly?

Leichtathletik: 4000 Starter - und Joey Kelly?
Im vergangenen Jahr lief Joey Kelly beim Röntgenlauf den Marathon. Am Sonntag soll er nach BM-Informationen die 100 Kilometer in Angriff nehmen. FOTO: hertgen
Remscheid. Letzte Infos rund um den morgigen 15. Röntgenlauf. Nach BM-Informationen tritt Kelly beim 100-Kilometer-Lauf an. Von Henning Schlüter

Zehn Grad, die Regenwahrscheinlichkeit sinkt stetig, sogar die Sonne soll sich blicken lassen: Auch die nicht beeinflussbaren Umstände sprechen für ein weiteres spektakuläres Röntgenlauf-Wochenende. Das beginnt heute ab 16 Uhr mit Marathonmesse und Pasta-Party in der Halle Hackenberg, führt über die nächtlichen Starts des 100-Kilometer-Laufs (3 und 4 Uhr) bis zu den üblichen Rennen am Sonntag ab 8.30 Uhr. In unserem Countdown haben wir in den letzten neun Tagen viele Facetten der Mammutveranstaltung beleuchtet. In der letzten Folge gibt es hier die letzten Infos rund um das Lauf-Spektakel.

Prominenz. Unbestätigten Informationen zufolge, ist am Sonntag auch wieder Joey Kelly am Start. Der Musiker, Extremsportler und Unternehmer war bereits im vergangenen Jahr beim Röntgenlauf dabei. Damals "quälte" er zehn Sportler, die sich zuvor bei der RTL-Fernsehsendung "Stern TV" beworben hatten und eine "Challenge" der besonderen Art absolvieren mussten. In diesem Jahr wird Kelly angeblich erneut von einem RTL-Kamerateam begleitet - diesmal auf der 100-Kilometer-Distanz. Ob die Information mehr als ein Gerücht ist, wird sich am Sonntagmorgen herausstellen.

Nachmelder. Während der heutigen Pasta-Party (16 bis 20 Uhr) und bis eine Stunde vor dem jeweiligen Rennen kann noch im Meldebüro in der Halle Hackenberg nachgemeldet werden. Ausgebucht ist allerdings der Fünf-Kilometer-Lauf. Wichtig: Nachmelder haben keinen automatischen Anspruch auf alle Leistungen. Es ist bereits sicher, dass die Röntgenlauf-Shirts schon vergriffen sind.

Parken. Der bisher von Teilnehmern und Zuschauern gerne genutzte Parkplatz auf dem Gelände des ehemaligen Krankenhauses Lennep steht nicht mehr zur Verfügung. Die Organisatoren bitten darum, den Parkplatz auf dem Kirmesplatz (Ecke Ringstraße/Wupperstraße) und dann den Shuttlebus zum Sportzentrum Hackenberg zu nutzen.

Favoriten. Auf der 100-Kilometer-Distanz könnte bei den Männern Lokalmatador Alex Wildschütz (TV Frisch Auf Lennep), der Sieger der Erstauflage des Rennens 2010, wieder ganz vorne dabei sein. Bei den Ultras (63,3km; unter anderem mit Inge Raabe und dem Deutschen Meister über 100 Kilometer, Carsten Stegner aus Nürnberg) sowie im Marathon (mit Arnd Bader und Dauerrenner Dennis Mehlfeld aus Lübeck) fallen Prognosen schwer. Dagegen benötigt man keine Glaskugel, um einen erneuten Sieg von Daniel Schmidt im Halbmarathon vorherzusagen. Auf der Fünf- und Zehn-Kilometer-Distanz ist jeweils der Remscheider Triathlet Mirco Hohmann Favorit.

Überraschung. Am vergangenen Mittwoch ließen die Organisatoren einige Motorradfahrer mit ihren Enduro-Maschinen die Strecke überprüfen. Dabei stellte sich heraus, dass kurz hinter dem Halbmarathon-Ziel am Clemenshammer ein Bau-Container einen Engpass verursacht. "Wir hoffen, dass der Container bis zum Sonntag weg ist", sagt Mit-Organisator Bernd Fiedler.

Notlösung. Weil der Einsatz die vorhandenen Kapazitäten sprengt, musste eine Schule kurzfristig die Besetzung des Verpflegungsstandes beim Hundert-Kilometer-Lauf in der Holzhütte am Zielbereich absagen. Dort können die Läufer nach den ersten 42 Kilometern Kleidung und Getränke deponieren und sich für die folgenden 63,3 Kilometer stärken. Erwartet werden die Läufer dort zwischen 5.30 und 9 Uhr. Mit-Organisator Bernd Fiedler kündigte an: "Zur Not stelle ich mich dorthin." Er hat allerdings nur bis 8.30 Uhr Zeit - dann startet er selber im Ultra.

Lang und lecker. Zum 14. Mal streift am Sonntag Marcus Weber das Lauftrikot beim Röntgenlauf über. Das ist nicht selbstverständlich, denn hauptberuflich ist der 46-jährige Inhaber der Lüttringhauser Metzgerei Nolzen, die seit 13 Jahren die Großveranstaltung mit Würstchen, Steaks und anderen Leckereien versorgt. Am Sonntag will Weber die 100 Kilometer in Angriff nehmen. Für ihn ist das kein Neuland: "Ich war schon 2010 beim 100er dabei", sagt er. Und nicht nur das: Zweimal hat er bereits den Swiss-Jura-Trail, ein Etappen-Rennen über 350 Kilometer, und dreimal den Ultra-Trail du Mont-Blanc über 168 Kilometer absolviert.

Lauf-Segen. Bevor das Gros der Starter am Sonntag um 8.30 Uhr von Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz auf die jeweiligen Strecken geschickt wird, lädt der Evangelische Kirchenkreis Lennep wie in den Vorjahren auch zum geistlichen Startschuss des Röntgenlaufs ein. Gegen 8.15 Uhr hält Pfarrer und Halbmarathon-Läufer Dr. Rainer Withöft von der Evangelischen Kirchengemeinde Lüttringhausen unmittelbar am Startbogen an der Hackenberger Straße die Andacht, die etwa fünf Minuten dauert. Alle kommen also noch rechtzeitig zum Start. Angesprochen sind die Teilnehmer, aber auch deren Begleitung ist gerne gesehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: 4000 Starter - und Joey Kelly?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.