| 00.00 Uhr

Football
Amboss kann im Derby nicht mehr gewinnen

Remscheid. Football-Regionalliga: Remscheider kommen nach gutem Beginn bei den Solingen Paladins nicht über ein 21:21 hinaus. Von Henning Schlüter

Sie können sich auf den Kopf stellen, das Spiel dominieren, kurz vor Schluss den Sieg in der Hand (oder auf dem Fuß haben). Aber irgendwie haben die Regionalliga-Footballer des AFC Remscheid Amboss in den Derbys gegen die Solingen Paladins kein Glück. Das war auch am Samstag so. In der Klingenstadt endete die Partie mit einem 21:21 (14:0), mit dem aber vor allem die Gastgeber zufrieden sein können, während sich der Amboss wie der Verlierer fühlte.

Von Beginn an dominierte das Team von Amboss-Headcoach Christian Müller. Solingen konnte besonders in der ersten Hälfte nur selten mithalten. "Das war grandios", fand Müller, der in der zweiten Hälfte aber sehen musste, wie sein Team das Spiel aus der Hand gab. Den Paladins wurden drei Interception gestattet. Auch die Special-Teams ließen zu viel Raum zu. Müller: "Außerdem haben wir zu viele Strafen kassiert."

Zwei gelungene Passspiele von Quarterback Jonas Kronenberg in die Endzone auf Christoph Henkel und Eli Shoemaker sowie zwei Extrapunkte von Robin Spiegel sorgten für den klaren Pausenvorsprung, während die Paladins bis dahin kaum stattfanden.

Pech im Abschluss (geblockter Fieldgoal-Versuch von Robin Spiegel) und viele unnötige Flaggen brachten die Paladins dann aber zurück ins Spiel. Erst gelang den Gastgebern eine Interception, die sie zum ersten Touchdown plus Extrapunkt nutzten. Zwar stellten Chad Peterson mit Laufspiel und Hechtsprung sowie Robin Spiegel mit dem Extrapunkt den alten Abstand wieder her. Doch die Paladins verkürzten zum 14:21, und dann ging der sichergeglaubte Sieg doch noch verloren: Der Quarterback der Gastgeber fand seinen Receiver, der Kicker erzielte mit dem Extrapunkt den Ausgleich. Kurz vor Ende des Spieles sorgte Kronenberg mit einer Interception nochmals für einen Turnover. Kapital konnte Solingen daraus aber nicht schlagen. Die Defense sorgte mit einem Quarterbacksack von Clemens Riecke für den Schlusspunkt.

Amboss-Punkte: Christoph Henkel, Eli Shoemaker, Chad Peterson (je 6), Robin Spiegel (3).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Football: Amboss kann im Derby nicht mehr gewinnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.