| 00.00 Uhr

American Football
Amboss muss wieder zittern

American Football: Amboss muss wieder zittern
Familienbild vor dem neuen Amboss-Logo im Stadion Reinshagen: Chad Peterson (links) freut sich über den Besuch seiner Freundin Colette Jackson, seiner Mutter Cheryl und seines Bruders Grant. FOTO: Moll
Remscheid. American Football: Der Remscheider Regionaligist unterliegt den Troisdorf Jets mit 14:28. Von Michael In't Zandt

Mit einer 14:28 (0:14)-Heimniederlage gegen die Troisdorf Jets verabschiedete sich Regionalligist AFC Remscheid Amboss in die zweimonatige Sommerpause. Und diese Niederlage kann noch Folgen haben. "Wir haben zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg verloren", meinte Amboss-Pressesprecher Harald Riecke.

Im ersten Durchgang lief nicht viel bei den Gastgebern zusammen. Die Remscheider schafften es nicht, die Gäste wie im bei 27:20-Erfolg im Hinspiel zu überraschen. Technische Fehler, viele Fouls und nicht zu Ende gespielte Angriffe - "Es war ein sehr zerfahrenes Spiel", schilderte Riecke, der auch mit einigen Entscheidungen der Unparteiischen haderte. Nach einem schwachen ersten Durchgang lief es in der zweiten Halbzeit zunächst besser. Jonas Kronenberg per Touchdown und Robin Spiegel per Extrapunkt verkürzten auf 7:14, doch bereits im Gegenzug stellte Troisdorf den alten Abstand wieder. Als Oliver Schidzig und Robin Spiegel den Amboss auf 14:21 heranbrachten, keimte bei den Remscheidern wieder Hoffnung auf. "Dann kamen einige sehr strittige Flaggen", ärgerte sich der Amboss-Pressesprecher. Das nutzten die Gäste und erhöhten auf 28:14. Die Hausherren hatten zwar noch einmal Chance zu verkürzen, verloren das aber das Spielgerät. "Ich hatte den Eindruck, dass die Einstellung nicht wirklich stimmte", kritisierte Riecke.

Ihr letztes Spiel im Amboss-Dress absolvierten aus persönlichen beziehungsweise beruflichen Gründen Phillipe Weizinger und Robin West sowie der US-Amerikaner Stephen Gerger, dessen "verlängerter Urlaub" in Europa nach drei Monaten endete. Morgen fliegt er wieder in seine Heimat. Neben Elijah Shoemaker durfte sich besonders Chad Peterson über Besuch aus der Heimat freuen. Denn unter den zahlreichen Zuschauern in Stadion Reinshagen waren seine Mutter Cheryl, sein Bruder Grant und seine Freundin Colette Jackson. "Sie werden jetzt die Zeit hier nutzen und in Europa Urlaub machen", weiß Riecke.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

American Football: Amboss muss wieder zittern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.