| 00.00 Uhr

Football
Amboss will zurück in die Erfolgsspur

Football: Amboss will zurück in die Erfolgsspur
Helm auf - und durch: Für den AFC Amboss beginnt am Sonntag die Rückrunde. FOTO: Moll
Remscheid. Football-Regionalliga: Rückrundenauftakt gegen Aachen in Reinshagen. Quarterback Kronenberg kehrt ins Team zurück. Von Henning Schlüter

So schnell kann's gehen: Am Sonntag starten die Regionalliga-Footballer des AFC Remscheid Amboss bereits in die Rückrunde der gefühlt gerade erst begonnenen Saison. Zu Gast sind im sechsten Spiel die Aachen Vampires, die momentan noch sieglos sind und das Tabellenende bilden. Kick-off der Begegnung ist um 15 Uhr im Stadion Reinshagen.

Im Gegensatz zu den Hausherren haben die Vampires erst drei Spiele absolviert, eines davon gegen den Amboss. Das war gleich zu Beginn der Saison, als es in Aachen ein 13:13 gab. Das letzte Spiel der Gäste ging erst in der letzten Minute mit 17:21 in Troisdorf verloren.

Das Hinspiel in Aachen war beim Amboss von großer Nervosität geprägt. Es war das erste Spiel, das im Vorfeld bereits als Duell zweier Abstiegskandidaten gehandelt wurde. Niemand konnte zu der Zeit ahnen, wie gut der Amboss den Stahl schmiedet. Mit einer ausgeglichen Bilanz von 5:5 Punkten hat die Mannschaft von Cheftrainer Christian Müller schon viel erreicht. Aber dennoch wollen die Remscheider gegen Aachen gewinnen, um wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Die letzten beiden Begegnungen in Köln und gegen Solingen gingen nämlich verloren.

Allerdings relativieren sich beide Niederlagen mit Blick auf die aktuelle Tabelle. Dort führen die Cologne Falcons mit 6:2 Punkten) das Feld vor den Solingen Paladins (6:4) an. Am vergangenen Wochenende setzte sich das Team aus der Klingenstadt zu Hause gegen die Falcons klar mit 21:7 durch. Entsprechend muss auch die hauchdünne 28:29-Niederlage des Amboss im Bergischen Derby einsortiert werden.

Die personelle Situation beim Amboss hat sich inzwischen leicht entspannt. Christian Müller kann am Sonntag wieder auf den zuletzt gesperrten Jonas Kronenberg und auch auf Matthias Klemm, Steffen Labodda und Marc Schnabl zurückgreifen. Bei einigen anderen Akteuren wird sich der Einsatz kurzfristig klären. Nicht dabei sein werden definitiv Sven Engelmann und Clemens Riecke, die sich im Urlaub befinden.

"Aachen ist nicht zu unterschätzen", warnt Christian Müller vor dem Gegner: "Die Gäste spielen einen sehr guten Football und können variabel mit Lauf und Pass das Feld überwinden. Das haben wir im Hinspiel mehrfach erlebt."

Vor den Senioren wird der U 16-Nachwuchs um 11 Uhr sein Heimspieldebüt im Stadion Reinshagen geben. Die Mannschaft überzeugte im ersten Spiel der NRW-Oberliga beim 44:0 in Wuppertal, ehe es bei den Bochum Cadets eine deutliche Niederlage gab. Nun kommt die Spielgemeinschaft von Gelsenkirchen Devils und Recklinghausen Chargers. Die Gäste haben ebenfalls gegen Bochum deutlich verloren. Dies ist momentan die einzige Vergleichsmöglichkeit, es scheint also ein Spiel auf Augenhöhe zu werden.

Zwischen den beiden Partien und in der Pause wird die Band SEK ("Sondereinsatzkapelle") die Fans mit Hits der 60-, 70- und 80-er Jahre unterhalten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Football: Amboss will zurück in die Erfolgsspur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.