| 00.00 Uhr

Judo
Angelo Ignoto nicht zu stoppen

Remscheid. Judo: Bei den Rheinland Open gewinnt der JCR-Judoka alle Kämpfe vorzeitig.

In der Klasse bis 81 Kilogramm heißt der Sieger der "Rheinland Open 2015" Angelo Ignoto. Der Jugendtrainer des JC Remscheid ging zwar mit einem unguten Gefühl in den Wettkampf und tat sich in seinem ersten Kampf etwas schwer, doch das änderte sich schnell. Bereits nach drei Minuten stand der Judoka des JCR nach einem Hüftwurf vorzeitig als Sieger fest. Da Ignoto dann ein Freilos hatte, ging es im nächsten Kampf schon um den Einzug ins Finale. Auch hier wurde sein Gefühl eines Besseren belehrt. Gerade einmal 15 Sekunden dauerte das Duell mit Dirk Assmann aus Eschweiler, den er nach mit einer großen Technik vorzeitig besiegte.

In Finale traf er dann auf einen alten Bekannten, Max Korthauer vom PSV Essen. Mit zwei guten Ansätzen eines Schenkelwurfes konnte er zwei halbe Punkte für sich verbuchen und entschied auch das Finale vorzeitig für sich. Sehr zufrieden mit der Leistung war auch seine Trainerin Indra Alex. Denn das, was im Training einstudiert wurde, setzte ihr Schützling sehr gut um.

(miz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Judo: Angelo Ignoto nicht zu stoppen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.