| 00.00 Uhr

Handball
ATV beendet Negativserie

Handball: ATV beendet Negativserie
Rettet durch einen verwandelten Siebenmeter in der Schlussminute wenigstens noch einen Punkt für die Bergstädter: Marcel Dietzel. FOTO: Hertgen
Remscheid. Handball-Landesliga: 30:26-Sieg gegen Haan. Verletzungspech beim HCW, HSG und Panther II holen jeweils nur einen Punkt. Von Lars Faßbender, Niklas Frielingsdorf, Lars Hepp und Frank Lorenzet

Team CDG/GW Wuppertal - HSG Radevormwald/Herbeck 20:20 (11:10) - Wuppertal war zwar der erwartet unangenehme Gegner, dass es am Ende aber nur für einen Punkt reichte, musste sich die HSG selber ankreiden. Fünf von acht Siebenmetern verwarfen die Bergstädter. "Dazu haben wir etliche klare Chancen ausgelassen", ärgerte sich Trainer Markus Eigenbrod. Nachdem die Gäste im ersten Durchgang ständig einem Rückstand hinterherliefen, drehten sie die Partie nach der Pause. Mehr als eine 17:15 Führung (42.) erspielten sich die Bergstädter aber nicht. Eigenbrod: "Zum Glück haben wir den letzten Strafwurf verwandelt."

HSG-Tore: Koljkovic (5/1), Dietzel (4/2), Franken, Broch (je 3), Hasenburg (2), Breuer, Kirschsieper, Festag (je 1).

TSV Aufderhöhe II - HC Wermelskirchen 24:28 (12:17) - "Eine kleine Siegesserie würde ich mir wünschen", sagte HCW-Trainer Shahrokh Rezaloo zum Jahresstart. Mit dem Erfolg in Aufderhöhe ist der erste Schritt gemacht. "Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt. Einen wirklichen Grund zum Feiern haben wir aber nicht." Die Gäste reisten schon mit einem Rumpfkader an, weil sich Giancarlo Kratochvil kurzfristig abmeldete. Dann schied Julian Wellershaus früh mit einer Leistenzerrung aus und Mitte der zweiten Halbzeit auch noch Felix Jedamzik mit einer Fußverletzung. Da das Personal ausging, musste sich Rezaloo am Ende selbst einwechseln.

HCW-Tore: Tobolski (8/1), Cornelsen (4), Jedamzik, Müller (je 3), Hildebrandt (2), Napiwotzki, Schmidt, Rezaloo (je 1).

ATV Hückeswagen - Haaner TV 30:26 (13:14) - Gleich zum Jahresauftakt haben die Schlossstädter ihre Niederlagenserie aus dem alten Jahr beendet. Nach einer vor allem kämpferisch starken Vorstellung bezwangen die Schützlinge von ATV-Trainer Sebastian Mettler den Tabellenvierten verdient. Entscheidend war die Schlussphase, in der der ATV von 23:23 auf 27:23 davonzog. Mettler: "Ich bin einfach glücklich, dass wir uns endlich wieder einen Sieg erarbeiten konnten. Entscheidend war, dass wir uns auch von zwischenzeitlichen Rückständen nicht haben beirren lassen."

ATV-Tore: Lars Frischmuth, Graf (je 8), Wilhelmy (5), Sielmann (3), Bangert (3/1), Scheider, Lucas Frischmuth, Sperling (je 1).

Bergischer HC III - Bergische Panther II 28:28 (12:15) - Das Team von Panther-Spielertrainer Sendi Cestnik musste beim Tabellenletzten mit einer Punkteteilung zufrieden sein. Erst kurz vor Schluss traf Markus Lenhof zum Endstand. Nach einer 15:12-Führung ging der Gast mit zahlreichen Großchancen fahrlässig um und vergab unter anderem zwei Strafwürfe. So fand der BHC zurück ins Spiel. "Wir müssen einsehen, dass wir momentan nicht besser sind, als es unser Tabellenplatz dokumentiert", kommentierte ein erneut enttäuschter Cestnik.

Panther-Tore: Symannek (6), Schmidt (4), Jörgens (4/2), Radonjic, Liedtke (je 3), Gerlich (3/1), Lenhof, Cestnik (je 2), Grasekamp (1).

LTV Wuppertal II - HG Remscheid II 32:19 (12:9) - Die HGR konnte den Schwung aus den Siegen zum Ende des vorigen Jahres nur im ersten Durchgang mitnehmen. Direkt nach Wiederanpfiff wurde der Gastgeber seiner Favoritenrolle gerecht und zog schnell auf 18:9 davon. "Der Gegner kam total gallig aus der Kabine und hat uns überrollt. Wir hatten keine Chance mehr", sagte der HGR-Vorsitzende Thomas Holz.

HGR-Tore: Halfmann (6/5), Jungjohann (5), Plückebaum, Adamek, Plesa (je 1).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: ATV beendet Negativserie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.