| 00.00 Uhr

Duathlon
Bestleitung in der Wechselzone

Remscheid. Arnd Bader ist für die Aquathlon-Europameisterschaft, die am 27. Juni im Kölner Rheinauhafen stattfindet, bestens gerüstet. Der Remscheider startete am vorigen Wochenende beim ""Swim & Run Cologne" in der Domstadt und freute sich über seine Leistung wie ein Schneekönig. "Trotz meines fortgeschrittenen Alters bin ich Gesamtzweiter geworden", berichtete der 48-Jährige, der sich nur einem wesentlichen jüngeren Athleten geschlagen geben musste und logischerweise Sieger in seiner Altersklasse wurde. Nach zwei Kilometer Schwimmen im Fühlinger See und einem 14-Kilometerlauf überquerte Bader, der für das Remscheider Team "TriForce vital" startet, nach 1.

23:59 Stunden die Ziellinie. "Das war ein Knaller und hat sehr viel Spaß gemacht", jubelte Bader, der im Vergleich zum Vorjahr, als er den Wettbewerb gewann, nahezu drei Minuten schneller war. Ausschlaggebend war dafür nicht nur, dass er mit einer Zeit von 52:27 Minuten schnellster Läufer war und sich zudem seine Schwimmzeit von 30:30 Minuten sehen lassen konnte, sondern auch, "dass ich in der Wechselzone einen neuen persönlichen Rekord aufgestellt habe", so Bader.

(miz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duathlon: Bestleitung in der Wechselzone


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.