| 00.00 Uhr

Handball
Bissige Panther haben eine Rechnung zu begleichen

Remscheid. Damenhandball: Heimspiele für Radevormwald und TuS. Lüttringhausen will den Sieg gegen CDG veredeln.

(zet/LF/lhep) Oberliga: HSG Radevormwald/Herbeck - TV Walsum-Aldenrade - "Es wird schwer, den Hinspielerfolg zu wiederholen", sagt HSG-Trainer Daniel Schnellhardt, der seine Mannschaft in der Außenseiterrolle sieht. Während die Bergstädter in der Vorwoche in eigener Halle eine deutliche Klatsche hinnehmen mussten, kommt Walsum-Aldenrade mit einer Empfehlung von fünf Siegen in Folge. "Dabei haben sie nicht unbedingt geglänzt", verweist Schnellhardt auf die zum Teil engen Ergebnisse und macht einige Schwächen bei den Duisburgerinnen aus: "Walsum läuft seinen eigenen Ansprüchen hinterher. Wir brauchen uns nicht zu verstecken." Mit einem Sieg würde der Aufsteiger den neunten Tabellenplatz behaupten. "Das ist unser neues Saisonziel", sagt der Coach. Entscheidend wird sein, ob Milla Mattyssek trotz Schulterproblemen spielen kann. Sina Pilgram und Lisa Carlucci (beide Bänderriss) werden definitiv fehlen.

Sonntag, 16 Uhr, Gymnasium.

Verbandsliga: Rheydter TV - Bergische Panther - Doppelte Vorfreude herrscht bei den Panther vor der Partie beim Spitzenreiter. Die Mannschaft von Trainer Denis Jörgens kann zum einen beim Aufstiegsfavoriten befreit aufspielen, hat zum anderen aber noch eine Rechnung aus dem Hinspiel hoffen. Da baten die damals stark ersatzgeschwächten Panther um eine Spielverlegung, doch Rheydt lehnte ab. So waren die Raubtiere letztlich bei der 18:24-Niederlage chancenlos. Auch diesmal sind die Panther nicht komplett. Zita Eisenkopf, Lisa Wingender und Svenja Klaes werden fehlen. Für Laura Witt, die voraussichtlich erst zwei Stunden vor dem Anpfiff von ihrem Schanghai-Aufenthalt zurückkehrt, wird der Einsatz knapp. Dafür ist der Leverkusener Neuzugang Lena Scigala zum ersten Mal spielberechtigt. "Diesmal sind wir zumindest deutlich besser besetzt als im Hinspiel und können zeigen, was wir wirklich können. Auch zum Spitzenreiter fahren wir, um etwas zu holen ", so Jörgens kämpferisch.

Samstag, 16.10 Uhr, Heckerstraße.

Verbandsliga: TuS Wermelskirchen - TB Wülfrath II - Vor einer unangenehmen Aufgabe stehen die von Steffi Osenberg trainierten Gastgeberinnen, die nach wie vor Platz zwei belegen. "Das Team aus Wülfrath ist gespickt mit routinierten Spielerinnen und kann an einem guten Tag jedem Gegner gefährlich werden", warnt Osenberg. Janine Held, Nathalie Zuch und Anke Dedek-Eigenwillig liegen mit einem grippalen Infekt flach, ihr Einsatz wird sich voraussichtlich erst kurzfristig entscheiden.

Sonntag, 14.45 Uhr, Gymnasium.

Landesliga: Solinger TB - Lüttringhausener TV - Durch den Kantersieg in der Vorwoche gegen das Team CDG ist die Stimmung beim LTV gut. Da aber auch die Konkurrenz im Kampf um den Klassenerhalt gepunktet hat, muss das Team um Spielertrainerin Anke Görke weitere Erfolge einfahren. "Wir wollen den letzten Sieg vergolden, die Mädels haben sich einiges vorgenommen", sagt Görke, die einzig auf die erfahrene Torhüterin Annette Klüser-Berg verzichten muss.

Sonntag, 13 Uhr, August-Dicke-Schule.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Bissige Panther haben eine Rechnung zu begleichen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.