| 00.00 Uhr

Tischtennis
Blume hat sich erneut verstärkt

Remscheid. Nach Adrian Dodean schlägt jetzt auch noch Bernd Ahrens für die Lüttringhausener auf. Von Michael In't Zandt

Die SG Blume 76 hat auf dem "Transfermarkt" noch einmal zugeschlagen. Nach dem rumänischen Top-Spieler Adrian Dodean, der früher für Werder Bremen und den TTC Grenzau in der Tischtennis- Bundesliga spielte und derzeit für den Regionalligisten Union Velbert an der Platte steht, hat die Betriebssportgemeinschaft jetzt auch noch Bernd Ahrens vom Drittligisten GW Bad Hamm verpflichtet. "Damit sind wir bestens gerüstet für das Rückspiel bei Delphi Draka am 25. Januar in Ronsdorf", erklärt SG-Abteilungsleiter Albrecht Franz, der sich bereits auf die Partie gegen den Rivalen freut.

In Wuppertal, wo das vor rund 40 Jahren in Lüttringhausen gegründete Betriebssport-Team inzwischen in der Stadtliga spielt, ist Ahrens kein Unbekannter. Zwölf Jahre hat der 34-Jährige, der in Osnabrück geboren wurde, in der Schwebebahn-Stadt für ASV in der Regionalliga gespielt und wurde mit dem Team Meister. Seit seinem sechsten Lebensjahr steht Ahrens, der seit dem vorigen Jahr mit der Bundesliga-Spielerin Nadine Bollmeier verheiratet ist, bereits an der Platte.

Seine größten Erfolge als Spieler feierte er 2012. Da wurde der angehende Grundschullehrer Deutscher Studentenmeister, belegte bei der Westdeutschen Meisterschaft den dritten Platz und nahm an den Deutschen Meisterschaften teil. Dort scheiterte er in der Hauptrunde mit 1:4 an Steffen Mengel, der zwei Jahre später mit der Nationalmannschaft jeweils Silber bei der Europa- und der Weltmeisterschaft gewann. Auch als Trainer feierte der Blume-Neuzugang, der derzeit seine A-Lizenz macht, bereits Erfolge. Im vorigen Jahr führte er Henning Zeptner bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften auf den dritten Platz.

Neben dem Gipfeltreffen gegen Delphi Draka haben die Blume-Spieler noch einen weiteren Termin im Kalender angestrichen. Im Juni wollen sie bei den Betriebssport-Weltmeisterschaften auf Mallorca an den Start gehen. "Dafür bin ich derzeit auf Sponsorensuche", sagt Franz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Blume hat sich erneut verstärkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.