| 00.00 Uhr

SV Jägerhaus Linde - Dabringhausener TV 3:2 (2:2)
Dabringhausen stolpert in Linde

Remscheid. Sechs Spiele in Folge hatte der DTV gewonnen und dabei mehrfach große Moral bewiesen und Rückstände gedreht. Doch im Nachholspiel in Linde reichten die Comeback-Qualitäten dieses Mal nicht aus.

Zwar egalisierte der DTV zweimal einen Rückstand, doch am Ende gab es nichts Zählbares für das Team von Trainer Acar Sar. Die Gäste unterlagen, weil sie mit den schwierigen Bedingungen deutlich schlechter klarkamen als die Wuppertaler Hausherren.

Bei Nieselregen und Hagelschauern legte Linde durch Christian David (5./12.) zweimal früh vor, doch Dabringhausen schlug durch Treffer von Fabian Uthoff (7.) und Serkan Özkan (45.) zurück. Nach dem Seitenwechsel hatte dann Marvin Dattner die Riesenchance, schoss aber vorbei (64.). Die Quittung gab es vier Minuten später, als Moritz Ottenbruch das 3:2 für die Gastgeber erzielte. Bitter zudem für den DTV: Marcel Carnielo sah die Gelb-rote Karte (86.).

Mittlerweile steht fest, wann der DTV im Viertelfinale des Kreispokals auf den FC Remscheid trifft. Die Partie wird am kommenden Donnerstag, um 20 Uhr auf dem Jahnplatz in Lüttringhausen stattfinden. "Wir hätten das Spiel gerne verlegt, aber die Dabringhausener wollten in der kommenden Woche spielen", sagt Peter Nattermann, der Sportliche Leiter des FCR.

Dabringhausener TV: Röttgen, Maier (82. Mohamad), Jahnke, Rzeha, Schlockermann, T. Özkan, Circir (67. Carnielo), Lilliu, Uthoff, S. Özkan, Türksoy (46. Dattner).

(fab/pk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

SV Jägerhaus Linde - Dabringhausener TV 3:2 (2:2): Dabringhausen stolpert in Linde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.