| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Daniel Schmidt gewinnt den Duisburger Lichterlauf

Remscheid. Leichtathletik: Sina Böhne wird bei den Damen Vierte. Remscheider sorgen bei Siegerehrung für Stimmung.

An der 14. Auflage des Duisburger Lichterlaufs nahmen auch vier Läufer aus Remscheid teil. Daniel Schmidt (TuRa Remscheid-Süd) konnte den Hauptlauf über zehn Kilometer in 32:27 Minuten vor dem Düsseldorfer Fabian Dichans (33:13) gewinnen. Für Schmidt war es ein Test auf dem Weg zum Essen-Marathon "Rund um den Baldeneysee" am 9. Oktober.

Sina Böhne vom Remscheider SV entschied sich spontan für einen Start an der Regattabahn in Duisburg. In der Zeit von 42:55 Minuten lief sie auf einen hervorragenden vierten Platz in der Gesamtwertung der Frauen.

Nils Görs und Tatjana Lenuck (beide TuRa Remscheid-Süd) komplettierten das bergische Laufquartett. Die beiden Sportler nahmen erst im vergangenen Jahr am Remscheider Lauf- und Marathonprojekt teil. Görs, der überhaupt erst seit Mitte 2014 läuft, verbesserte sich in der Ruhrmetropole um gut vier Minuten auf 49:48 Minuten und machte alle Mitstreiter sprachlos. Lenuck zeigte sich mit ihren 55:29 Minuten zufrieden, bedeutete diese doch Platz sechs in der Altersklasse W 50.

Bei der abschließenden Siegerehrung sorgte die Remscheider Laufdelegation für lautstarken Jubel. Dies entging auch dem im Bergischen wohlbekannten Moderator Andreas Menz, der unter anderem auch den Röntgenlauf und den Citylauf moderierte, nicht. Er kommentierte die lebhafte Stimmung mit einem Augenzwinkern und den Worten: "Ach, die Remscheider wieder . . ."

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Daniel Schmidt gewinnt den Duisburger Lichterlauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.