| 00.00 Uhr

Tennis
Das TCM-Seniorenturnier ist Geschichte

Tennis: Das TCM-Seniorenturnier ist Geschichte
Heinz Fuck (li.) und Frank Waitschullis (re.) sicherten sich den Sieg bei den Herren 50+. Auch Horst Buchem (2. v. li.) und Jürgen Vogel konnten sie auf dem Weg ins Finale nicht aufhalten. FOTO: Moll
Remscheid. Fuck/Waitschullis und Grasskamp/Jaksic heißen die letzten Sieger des Doppel-Turniers des TC Mannesmann. Von Michael In't Zandt

Am vorigen Wochenende endete eine Ära. Die 40. Auflage des Senioren-Doppelturniers des TC Mannesmann war zugleich die letzte Ausgabe des traditionellen und beliebten Turniers. Denn zum 31. Dezember endet für den TCM der Pachtvertrag für die Anlage an der Burger Straße, die dann den Bebauungsplänen eines Investors weichen muss. Das TCM-Turnier ist nun Geschichte.

Samstag und Sonntag waren insgesamt 20 Doppel zum Abschiedsturnier und dazu viele Zuschauer auf der Anlage erschienen und trotzten den Wetterkapriolen, die von Tropenhitze bis Regen reichten. "Wir sind super durchgekommen. Alles hat geklappt und die Spieler sind alle vernünftig geblieben", meinte TCM-Sportwartin Marion Birker.

Bei den letzten Ballwechseln des Turniers mussten sich die Finalisten allerdings ein wenig sputen, da der Regen einsetzte. "Wir haben ihnen gesagt, dass ein wenig schneller spielen sollen", sagte Birker mit einem Augenzwinkern. Und das taten Bernd Grasskamp (Haddenbacher TV) und Vjekoslav Jaksic (TC Mannesmann, die nach 6:3 im ersten Satz, bei einsetzendem Regen gerade das 5:5 hinnehmen mussten, sich dann aber mit 7:5 gegen Josef Zimnol und Jürgen Strenger (beide SSV Bergisch Born) im Finale der Herren 65+ durchsetzten. Die Trostrunde in dieser Altersklasse entschieden Kurt Gerhartz (TC Grün-Weiß Lennep) und Ralf Reimann (SC Rot-Weiß Remscheid) für sich. Sie schlugen das RW-Duo Michael Geh/Harry Petereit mit 6:1 und 6:2.

Bei den Herren 50+ ließen die TCM-Doppel beide Male den Gästen den Vortritt. Heinz Fuck und Frank Waitschullis (beide GW Lennep) setzten sich mit 6:0 und 6:4 gegen die beiden Mannesmänner Ralph Buss und Günter Sieper durch, in der Trostrunde schlugen Peter Hakenberg und Norbert Kohl vom TC Blau-Weiß Remscheid das Gastgeber-Doppel Horst Rödig und Reinhard Bickenbach mit 6:2 und 7:5.

Nachdem die letzten Bälle gespielt waren und sich der Regen verabschiedet hatte, fand zum Abschluss noch die große Siegerehrung im Freien statt. Dabei bekam jeder Teilnehmer ein T-Shirt, das vorne an das Jubiläumsturnier und auf dem Rücken mit "Schön war's" auf einem Bild der Tennisanlage an den Abschied des Tennisclubs von seinem Domizil an der Burger Straße erinnerte. "Dabei kam dann doch ein wenig Wehmut auf", sagte Birker.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Das TCM-Seniorenturnier ist Geschichte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.