| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Der City-Lauf wird fortgesetzt

Leichtathletik: Der City-Lauf wird fortgesetzt
Allein auf weiter Flur: Eyob Solomun, der den Hauptlauf über 10 000-Meter mit großem Vorsprung vor Daniel Schmidt und Arnd Bader gewann. FOTO: Moll
Remscheid. Die Jubiläumsauflage am Sonntag war nicht die Letzte. Ein Unternehmen will Nachfolge der Stadtsparkasse antreten. Von Michael In't Zandt und Henning Schlüter

Für Geschichten und Geschichtchen war der Remscheider City-Lauf in den letzten Jahren immer gut. Auf der Strecke, aber auch daneben. Das war gestern bei der 25. Auflage nicht anders, die nun wohl doch nicht als Schlussakkord in Erinnerung bleibt.

Zukunft: Der Lauf-Event hat gestern vermutlich doch nicht wie angekündigt seine unweigerlich letzte Auflage erlebt. Es scheint so, als würde es im kommenden Jahr eine Fortsetzung geben. Dann allerdings in veränderter Besetzung. Wie Remscheids Sportdezernent Thomas Neuhaus sagte, könnte dem Remscheider SV dann statt der Stadtsparkasse, die gemeinsam mit dem Verein eine Breitensportveranstaltung in Reinshagen aus der Taufe heben will, ein anderes Unternehmen als Partner zur Seite stehen. Welches, verriet Neuhaus nicht. Angeblich soll das Sana-Klinikum Interesse signalisiert haben. Ob es weitere potenzielle Sponsoren gibt, ist noch unklar.

Neuhaus hatte sich stets für eine Fortsetzung der Serie stark gemacht. Aus sportlicher Sicht, aber auch vom Standpunkt des Stadtmarketings: "So ein Event ist wichtig für die Innenstadt, für die Alleestraße. Der City-Lauf ist eine echte Marke, die muss weiterleben." Dabei hat er mit dem Sana-Klinikum offenkundig einen interessierten Konzern gefunden, mit dem der Remscheider SV künftig den Event fortsetzen könnte.

Die RSV-Vertreter zeigten sich Mitte der Woche, als entsprechende Gerüchte aufkeimten, zwar zunächst überrascht, weil sie nicht haunah in die Entwicklung involviert waren. Abgeneigt ist der Verein aber nicht. "Wir können uns so ein Projekt vorstellen", sagte der Sportliche Leiter Dirk Riemer. Und mit Blick auf das Stadionfest in Reinshagen, das die Stadtsparkasse gemeinsam mit dem RSV im kommenden Jahr ausrichten will, erklärte er: "Wir können auch beide Veranstaltungen stemmen."

Allerdings ist die Fortführung des City-Laufs, so wie er sich bisher präsentierte, kein preiswertes Unterfangen. Sparkassen-Vorstand Michael Wellershaus bestätigte gestern BM-Informationen, wonach die Kosten für das Event mit allen Drumherum bei über 50 000 Euro liegen. Zudem müsste für die entsprechende Logistik gesorgt werden. Bisher war beispielsweise das Meldezentrum stets in den Räumlichkeiten der Stadtsparkasse untergebracht.

Wetter. Während es ringsum oft genug "schepperte" und andere Großveranstaltungen (siehe der Marathon in Mönchengladbach) vor den Unwettern kapitulierten, waren RSV und Stadtsparkasse auch wettertechnisch auf der Gewinner-Seite. Wenngleich zwischenzeitlich dunkle Wolken aufzogen, blieb es trocken, der City-Lauf von Blitz und Donner verschont. Die einzigen, die Grund zur Klage hatten, waren die Läufer, die der schwülen Hitze bei der Hatz die Alleestraße hinauf trotzen mussten.

Sicherheit. Nachdem der City-Lauf im vergangenen Jahr wegen einer Bombendrohung abgesagt werden musste, verlief diesmal alles zwar mit einer gewissen Anspannung, aber trotzdem unaufgeregt. Um sogenannte Trittbrettfahrer zu verhindern, waren die Organisatoren in Absprache mit der Polizei darauf bedacht, möglichen neuen Drohungen keine Bühne zu bieten und vermieden es schon im Vorfeld, die Erinnerungen an 2015 aufzufrischen. Im Hintergrund wurden indes entsprechende Vorkehrungen getroffen. "Wir haben lange mit der Polizei diskutiert und im Vorfeld getan, was getan werden musste und konnte", sagte Dirk Riemer. Klar sei gewesen: "Hätte es eine erneute anonyme Drohung gegeben, hätten wir genauso wie im Vorjahr reagiert, die Dinge abgewägt und gegebenenfalls den Lauf abgesagt." Denn trotz aller Bemühungen von Polizei, RSV und Sparkasse: "Absolute Sicherheit", sagt Riemer, "wird es bei Großveranstaltungen, egal welcher Art, nie geben können."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Der City-Lauf wird fortgesetzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.