| 00.00 Uhr

Tischtennis
Dodean holt sich den Sieg beim TBH-Turnier

Remscheid. Es war ein Kraftakt für die Gastgeber und eine Herausforderung für die Spieler: Bis nach Mitternacht gingen am Pfingstwochenende die spannenden Partien bei den 68. Tischtennis-Stadtmeisterschaften des TB Hückeswagen in der Mehrzweckhalle. Allein am Samstag standen sich 170 Einzelstarter an 16 Platten in spannenden Partien gegenüber. Insgesamt nahmen am Samstag und Sonntag 317 Spieler aus ganz Nordrhein-Westfalen am traditionellen Pfingstturnier teil. Eine der höchsten Teilnehmerzahlen seit mehr als zehn Jahren. Zu den Spitzenspielern zählte Adrian Dodean. Der ehemalige Spieler des Bundesligisten Werder Bremen spielt unter anderem auch für die SG Blume/Lüttringhausen in der Wuppertaler Betriebssport-Stadtliga und tritt ansonsten für Regionalligist SV Union Velbert an. Dodean und sein schärfster Rivale, Simon Offermann vom TTC BW Brühl-Vochem, sicherten sich entsprechend die Plätze eins und zwei in der A-Klasse der Herren.

Aber auch die Gastgeber waren erfolgreich: Vom TB Hückeswagen erkämpften sich Thomas Olender im Einzel und auch im Doppel mit Guido Stäbe (Herren E) sowie Christian Boldt und Joachim Antoni im Doppel (Herren D) den Sieg. Bastian Siebel belegte den guten zweiten Platz (Herren D).

Die einzige Frau des TB Hückeswagen, Katja Brüning, ging allerdings für den TTC Wuppertal an den Start und gewann ihr Doppel mit Melanie Fittig. Im Einzel belegte Brüning bei den B-Damen den zweiten Platz.

(HK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Dodean holt sich den Sieg beim TBH-Turnier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.