| 00.00 Uhr

Behinsport
Drei Weltrekorde zum Auftakt der Kurzbahn-DM im Sportbad

Behinsport: Drei Weltrekorde zum Auftakt der Kurzbahn-DM im Sportbad
FOTO: Hertgen)
Remscheid. Gestern gab Remscheids Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz den Startschuss zu den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Behinderten. Bis Sonntag wird im Sportbad am Stadtpark die paralympische Elite um die Titel schwimmen.

Dass das Remscheider Wasser besonders schnell ist, zeigte sich gleich am ersten Tag. Neben zehn Deutschen Rekorden gab es auch drei Weltrekorde. Verena Schott aus Berlin (Startklasse S7) stellte eine neue Bestmarke über 1500m Freistil auf, die beiden Potsdamer Daniel Simon (SB12) und Torben Schmidtke (SB6) jeweils über 50m Brust.

Aber auch die Remscheider Lokalmatadore Anna Krzyzaniak (SG Remscheid) und Hannes Schürmann (SG Bayer) hatten allen Grund zum Jubeln. Krzyzaniak schwamm über 100m Schmetterling und 50m Brust neue Bestzeiten und sicherte sich jeweils den Titel der Deutschen Jahrgangsmeisterin in der D-Jugend. Schürmann wurde Deutscher Vize-Meister in der Offenen Klasse mit der 4x100m-Lagen-Staffel des Landesverbandes NRW und belegte mit einer neuen Bestzeit über 100m Schmetterling Platz vier.

(miz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Behinsport: Drei Weltrekorde zum Auftakt der Kurzbahn-DM im Sportbad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.