| 00.00 Uhr

Tennis
Eine Familie, drei Aufstiege

Remscheid. Tennis: Für die Kohlmanns aus Pohlhausen war die Meden-Saison besonders erfolgreich. Von Nikolai Dietz

Venus und Serena Williams, John und Patrick McEnroe, die Sánchez- oder die Maleeva-Geschwister - manchmal sorgen die Familien-Gene eben dafür, dass Schwestern und Brüder Tennis-Geschichte(n) schreiben. Von Grand-Slam-Titeln ist die Familie Kohlmann zwar noch ein Stück entfernt. Aber in der Tennis-Abteilung von TuRa Pohlhausen sorgen Kerstin und Olaf Kohlmann mit ihren Kindern Hannes und Ella auch für Furore. Denn drei der vier Familienmitglieder konnten in der abgelaufenen Meden-Saison mit ihren Teams den Aufstieg feiern.

Vater Olaf Kohlmann stieg mit den Herren 30 der TuRa in die zweite Kreisliga auf, Mutter Kerstin mit den Damen 30 in die Bezirksliga. Nur Tochter Ella blieb in diesem Jahr ohne Aufstieg. Dabei ist sie gewissermaßen die Begründerin der Kohlmannschen Tennis-Begeisterung: Ella Kohlmann schlug mit fünf Jahren die ersten Bälle übers Netz. Das ist inzwischen zehn Jahre her. Kurz darauf hat es dann ihren Bruder Hannes "erwischt". Und auch die Eltern. "Wir wollten mit der ganzen Familie zusammen Sport treiben und den Zusammenhalt stärken", erinnert sich Vater Olaf Kohlmann. Hat geklappt, zumal sich die Familienmitglieder bei ihren Spielen auch gegenseitig lautstark unterstützen.

Logistisch ist das Hobby allerdings bei vier verschiedenen Spielplänen manchmal etwas schwierig zu organisieren. Vor allem in der abgelaufenen Saison war es sehr kompliziert, weil außer Ella Kohlmann der Rest der Familie sonntags antreten musste. "Gott sei Dank fahren auch andere Mütter ihre Kinder zu den Spielen", sagt Kerstin Kohlmann und schmunzelt.

So stehen die Kohlmanns zwei- bis dreimal in der Woche auf der Tennisanlage in Pohlhausen, die nur 200 Meter von ihrem Zuhause entfernt ist. "Bei uns gibt es keinen Konkurrenzgedanken", sagte Olaf Kohlmann. "Außer, wenn wir gegeneinander spielen. Dann geht es auch schon mal heiß her", wirft Sohn Hannes ein.

Der Filius ist mit reichlich Talent gesegnet. Neben dem Aufstieg feierte Hannes bereits vier Stadtmeister-Titel und ist zudem Mannschaftsführer seiner Mannschaft. Nächstes Jahr wird der ambitionierte Sportler dann in die Junioren-Klasse aufrücken und möchte zusätzlich Turniere spielen.

Einer der Höhepunkte in Hannes Sportlerleben war bisher, als er Zaungast beim Bundesligaspiel seines Vorbilds Philipp Kohlschreiber, der aktuellen deutschen Nummer eins, war und sich mit ihm fotografieren lassen konnte. Kohlschreiber mag noch mehr Siege vorweisen. Kohlmann hat mehr Familie.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Eine Familie, drei Aufstiege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.