| 00.00 Uhr

Aus Den Vereinen
Es läuft beim Remscheider TV

Aus Den Vereinen: Es läuft beim Remscheider TV
15 Nachwuchsläufer umfasste die Anfängergruppe, die am Sonntag unter dem Titel "Discolaune" ihr Können zeigte. FOTO: Moll, Jürgen (jumo)
Remscheid. Die Rollkunstlauf-Abteilung des RTV scheint keine Nachwuchsprobleme zu haben. Das wurde beim Schaulaufen deutlich. Von Michael In't Zandt

Rollkunstlauf ist zwar eine Randsportart, doch gerade in Remscheid genießt diese ein hohes Ansehen. Das wurde wieder am Sonntag deutlich, als in der Sporthalle Hackenberg das große Winterschaulaufen des Remscheider TV über die Bühne ging. Seit Jahren bürgt diese Veranstaltung für erstklassige Unterhaltung in familiärer Atmosphäre. Nicht umsonst war das Schaulaufen bereits im Vorfeld ausverkauft.

Was den 500 Zuschauern geboten wurde, war schlichtweg imposant. 27 Punkte umfasste das sehr umfangreiche Programm, an dem über 100 Läufer beteiligt waren. Aber nicht nur die RTV-Aktiven zeigten, was sie mit viel Training einstudiert hatten, sondern auch Formationen der befreundeten Clubs RT Velbert und SSG Ronsdorf.

Beeindruckend war jedoch, wie viele junge Läufer mit von der Partie waren. Auch die Anfänger zeigten, was sie auf acht Rollen bereits gelernt haben und waren mit Eifer und viel Spaß bei der Sache. Nachwuchssorgen scheint es bei den Remscheidern derzeit weniger zu geben. "Wir haben 27 Anfänger beim Training", freut sich Abteilungsleiterin Sabrina Leyendecker, die sich um den Fortbestand der Rollkunstlauf-Abteilung derzeit weniger Sorgen macht.

Das war schon einmal ganz anders. Vor vier Jahren stellte sich für die Abteilung die Zukunftsfrage. Die Anzahl der Mitglieder war zurückgegangen, was auch beim Schaulaufen zu sehen war. Auf einige Programmpunkte musste mangels Personal damals sogar verzichtet werden. Vier Jahre später sah dies ganz anders aus. 79 Aktive des RTV aus allen Alters- und Leistungsklassen waren an der Gestaltung des Schaulaufens beteiligt. Hinzu kamen über 20 Läufer aus den befreundeten Clubs aus Velbert und Ronsdorf. "Die Kooperationen mit anderen Vereinen ist sehr wichtig", betont Leyendecker. So stünden beispielsweise im Bedarfsfall mehr Trainingszeiten zur Verfügung.

Die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen hat auch einen weiteren Effekt. Erstmals seit vier Jahren konnte wieder eine Senioren-Formation gebildet werden. Das "Magic-Team", das sich aus Läuferinnen des RTV, der SSG Ronsdorf und des RT Velbert zusammensetzt, feierte bei seiner Premiere überraschende Erfolge. Bei der Norddeutschen Meisterschaft belegte das Team den zweiten und bei der Deutschen Meisterschaft den vierten Platz

Dass Rollkunstlauf in Remscheid lebt, war am Sonntag wieder hautnah zu erleben. Deutlich wurde dies nicht zuletzt beim beeindruckenden Finale, bei dem noch einmal die über 100 Läufer in ihren bunten Kostümen durch die Sporthalle Hackenberg rollten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aus Den Vereinen: Es läuft beim Remscheider TV


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.