| 17.11 Uhr

Rollhockey
Feiter wird Ehrenmitglied

Der Saal im Lenneper Hotel Tocksiepen war proppevoll: Am Mittwoch hatte die IGR Remscheid zur ersten Hauptversammlung eingeladen, und stolze 54 von 145 Mitgliedern waren gekommen. "Beim nächsten Mal müssen wir womöglich ins Stadttheater ausweichen", sagte der Vorsitzende Gunther Brockmann mit einem Augenzwinkern.

Nach der Trennung vom VfB 06/08 Remscheid gab es reichlich Gesprächsstoff – und Pflichten zu erfüllen. Beispielsweise ließ sich der Vorstand um Brockmann und seinen Stellvertretern Georg Feldhoff und Frank Ober, dem Sportlichen Leiter Marcus Franken, Rollhockeywart Jochen Thomas, seinem Stellvertreter Helmut Backhaus, Kassiererin Uta Feldhoff, ihrer Stellvertreterin Bärbel Backhaus sowie die Jugendsprecher Yannick Peinke und Markus Feldhoff von den Mitgliedern noch einmal bestätigen.

Zudem gab es auch eine von langer Hand geplante Überraschung: Karl-Friedrich Feiter, seit 33 Jahren in der Abteilung aktiv und international leitender Schiedsrichter, wurde von der Versammlung zum Ehrenmitglied ernannt.

Finanziell auf sicheren Füßen

Auch finanziell steht die IGR auf sicheren Füßen. Darauf wies Kassiererin Uta Feldhoff in ihrem Bericht hin. Die Finanzierung der aktuellen Saison sowie der kommenden Spielzeit sei sichergestellt. Maßgeblich dazu beitragen will Thorsten Feiter. Der Sohn des gerade zum Ehrenmitglied ernannten Karl-Friedrich Feiter ist selbst ehemaliger Rollhockey-Spieler der IGR: Bis 1988 hütete er in der Bundesliga das Tor, ehe Beruf und Familie (sein Sohn spielt in der IGR-Jugend) die Karriere beendeten. Nun kehrt der Geschäftsführer eines Unternehmens als Sponsor zurück und stiftete unter anderem neue Trikots für die Senioren, aber auch den Nachwuchs.

"Zuletzt hat mich das Rollhockey nicht mehr so sehr interessiert", sagt Feiter, der damit vor allem die Leitung des VfB 06/08 meint. Nach der Ausgliederung der Abteilung wolle er nun dazu beitragen, dass auf Sicht geplant und der Nachwuchs weiter gefördert werden kann, denn: "Ich bin kein Freund davon, wenn Spieler gegen viel Geld von auswärts geholt werden. Mir ist es lieber, wenn ein Verein von innen wächst. Das ist gesünder."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rollhockey: Feiter wird Ehrenmitglied


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.