| 00.00 Uhr

Fußball
Flügge weist Anschuldigungen von Putz zurück

Nach eigenem Bekunden "mit großem Erstaunen" hat FCR-Präsident Dr. Ralf Flügge am Samstag in der BM gelesen, dass Ex-Trainer Ingmar Putz wegen einer noch nicht beglichenen Rechnung im Rahmen der Auflösung des Ausrüstervertrages der Kragen geplatzt ist. "Das", sagt Flügge, "hat Herr Putz nur sehr eindimensional dargestellt."

Knackpunkt sei der Abschluss des mit der Firma "Jako" geschlossenen und über Putz abgewickelten Vertrages im Sommer 2015. "Der Vertrag", sagt Flügge, "war nur vom Sportlichen Leiter Markus Hosnjak unterzeichnet, nicht vom Vorstand." Das habe Putz gewusst und deswegen "eine höchst unrühmliche Rolle gespielt". Dass der Vertrag sogar ungültig sein könnte, hält Flügge für "eine Interpretationsmöglichkeit". Das sei eine Frage der Vollmachten.

In jedem Fall habe der FCR "eine Gefahr für sich" gesehen und ein Interesse an der Auflösung des Vertrages gehabt, dessen Abnahmevolumen von 50 000 Euro pro Saison nur von der ersten und zweiten Mannschaft "nie zu schaffen gewesen wäre". Hier, wie auch im Punkt der noch offenen Bezüge für seine Trainertätigkeit, habe sich Putz aber "überaus anständig und kooperativ verhalten", sagt der Vorsitzende, der aber anmerkt: "Die endgültige Vereinbarung über die Auflösung des Vertrages ist erst am 4. April zustande gekommen, nicht Ende 2015. Deswegen wartet Herr Putz auch erst vier Wochen auf die Zahlung." Dass diese noch nicht erfolgt ist, bestätigte Flügge.

Gegenüber der BM äußerte sich Flügge auch zu anderen offenen Fragen. Zum Beispiel

. . . Jahreshauptversammlung: Die soll laut dem Vorsitzenden am 9. Juni stattfinden. Ob die aktuelle Führungs-Mannschaft (Flügge, Helbeck, Katschinski) erneut antritt, ließ er offen.

. . . Etat: "Knackpunkt ist der Klassenerhalt. Manche Sponsoren machen ihre Zusagen davon abhängig", sagt Flügge. Entsprechend falle es schwer, konkret die neue Saison zu planen. Flügge: "So lange ich Präsident bin, gibt es keine Zusagen, die nicht abgesichert sind."

. . . Trainerfrage: "Ich würde es sehr begrüßen, wenn Thorsten Legat bleiben würde. Wir haben uns schon darüber unterhalten, aber auch hier stehen die abschließenden Gespräche noch aus." Da wusste er aber noch nichts vom bevorstehenden Rücktritt Legats.

(HS)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Flügge weist Anschuldigungen von Putz zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.