| 00.00 Uhr

Lokalsport
Gelingt Rade die Revanche für den Pokal?

Lokalsport: Gelingt Rade die Revanche für den Pokal?
Wartet mit seiner Mannschaft seit dem 11. Oktober auf einen "Dreier": Dhünns Trainer Thomas Heyer. FOTO: hertgen
Remscheid. Fußball-Kreisliga A: Im Eifgen steigt das Spitzenspiel SC 08 gegen Wermelskirchen. Im Kreispokal gewann der SV 09/35. Von Dieter Stein

SSV Bergisch Born II - VfL 07 Lennep - Lenneps Trainer Tim Klammer gibt die Marschrichtung vor und sagt: "Ein Sieg ist Pflicht." Er hat sich mit seiner Mannschaft einen erfolgreichen Jahresabschluss vorgenommen, will noch sechs Punkte aus den beiden letzten Spielen einfahren. Francesco Tundo ist gesperrt, Leroy Leinweber verletzt.

1. SpVg. Remscheid II - SC Ayyildiz Remscheid - Man darf nur hoffen, dass bei diesem Nachbarschaftsduell alles in geordneten Bahnen abläuft und die Emotionen weitgehend außen vor bleiben. Bei Ayyildiz muss Fatih Kurt nach seinem aus seiner Sicht unberechtigten Platzverweis zuschauen. Der neue SpVg.-Trainer Markus Aprile hatte sich seinen Einstand sicher anders vorgestellt. Nach dem Abbruch in Hilgen war er nicht zu erreichen. Gegen Ayyildiz fehlt der gesperrte David Kotthaus.

Hastener TV - TG Hilgen I - Nach der bitteren Niederlage in Radevormwald stehen die Hastener nicht mehr unter so großem Druck wie vorher. Ihre Aufstiegsträume sind derzeit in den Hintergrund gerückt. Trainer Timo Meier will aber mit seiner Elf zeigen, "dass wir vor der Saison nicht zu unrecht zum erweiterten Kreis der Aufsteiger gezählt wurden". Dem Gegner das Leben so schwer wie möglich machen, lautet die Devise. Den HTV hat die Grippewelle erwischt. Hinter den Einsätzen von Jan Büddicker, Tim Fabian und Jonathan Garrido-Pereira stehen Fragezeichen. Fidan Nallbani fällt wegen Leistenbeschwerden definitiv aus.

1. SpVg. Remscheid I - VfB Marathon 90 Remscheid - Die Auseinandersetzungen der letzten Jahren sind den Anhängern beider Vereine gut in Erinnerung geblieben. Die Rivalität führte zu Ausschreitungen auf und neben dem Spielfeld. Marathon hofft laut Aussage des Vorsitzenden Bernd Seidler, "dass unser Negativlauf irgendwann endet." Ob der schon am letzten Sonntag erkrankte Eduard Repp dabei ist, muss abgewartet werden. Ausfallen werden Marcello Boeder, Dominik Reininghaus sowie der langzeitverletzte Tino Robakowski.

SV 09/35 Wermelskirchen - SC 08 Radevormwald - "Weiter konzentriert zu Werke gehen und die Chance nutzen, in der Tabelle an den Gegner näher heranzukommen", nennt SV-Trainer Michele Lepore seine Ziele. Bis auf die gesperrten Sebastian Kratz und Patrick Prinz kann er mit komplettem Kader planen. Obwohl beim SC 08 etliche Spieler angeschlagen sind, ist Trainer Erdal Demir guten Mutes, aus dem Eifgen mindestens einen Punkt entführen zu können. "Wenn wir das Niveau vom vergangenen Sonntag halten können, sollte das möglich sein." Er schätzt Wermelskirchen trotz des derzeitigen Tabellenplatzes als einen Topfavoriten der Liga ein. "Wenn sie gegen uns gewinnen, sind sie wieder vorne mit dabei." Im Pokal verlor der SC beim 1:4 deutlich. Um erfolgreicher abzuschneiden, wollen sie insbesondere Wermelskirchens Toptorjäger Serkan Özkan (27 Saisontreffer) nicht zur Entfaltung kommen lassen.

SSV Bergisch Born I - SSV Dhünn - Die Borner setzten sich zuletzt glücklich beim VfB Marathon 90 Remscheid mit 2:1 durch. Es war der erste "Dreier" seit dem 1:0-Erfolg am 13. September bei Türkiyemspor Remscheid. Dhünn spielte in den letzten zwei Begegnungen jeweils Unentschieden. Die Heyer-Schützlinge gewannen zuletzt am 11. Oktober 4:3 gegen die TG Hilgen II.

Türkiyemspor Remscheid - TG Hilgen II - Die beeindruckende Serie von vier Siegen in Folge, die niemand den Hilgenern zugetraut hätte, soll ausgebaut und die Hinrunde dadurch mit einer ausgeglichenen Bilanz beendet (acht Siege und acht Niederlagen) werden. "Allerdings wird dies alles andere als einfach", weiß Trainer Kristian Fischer. "Türkiyemspor hat gegen unsere Erstvertretung und gegen Radevormwald die Spiele jeweils eine Stunde lang offen gehalten." Fehlen werden der TGH Manuel Adler (Meniskusriß), Kevin Arnolds (Knochenhautentzündung im Knie), Kevin Eimer (Innenmeniskusriss) und Erik Skripski (Bänderriss). Wieder an Bord sind Lukas Harensa und Oliver Helmhold. Bei Türkiyemspor fehlen Selim Cakmak und Serdar Gaziölmez (gesperrt).

Angesetzt ist zudem die Partie SG Hackenberg - RSV 09 Hückeswagen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Gelingt Rade die Revanche für den Pokal?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.