| 00.00 Uhr

Tennis
Glatter Sieg - RW fiebert dem Topspiel entgegen

Remscheid. Alle Sorgen unberechtigt, alle Hoffnungen erfüllt: Die Tennis-Herren 40 des SC Rot-Weiß Remscheid marschieren weiter stramm Richtung Meisterschaft in der Regionalliga, Gruppe West. Auch beim Außenseiter TC Oelde trat die Mannschaft um Kapitän Bernd Königsmann am Samstag sehr konzentriert auf und gewann glatt mit 9:0. Damit rangieren die Remscheider vor den beiden noch ausstehenden schweren Aufgaben gegen Gürzenich und in Ratingen in den kommenden beiden Wochen ohne Verlustpunkt an der Tabellenspitze. Die Austragung der Endrunde um die deutsche Mannschafts-Meisterschaft auf der heimischen Anlage an der Hägener Straße rückt damit für die Rot-Weißen immer näher.

Der Aufsteiger aus dem Münsterland, der ersatzgeschwächt antrat, war am Samstag kein Gegner auf Augenhöhe für die Bergischen. Im Schnelldurchgang entledigten sich Dick Norman, Christian Schäffkes, Bart Beks, Frank Potthoff, Karsten Braasch und Volker Griesel der Aufgabe. Ganz 17 Spiele gab das Sextett in den Einzeln ab. Das reichte den Gastgebern nicht, um einen Satz zu gewinnen. Auf die Austragung der abschließenden Doppel wurde verzichtet. Dafür spielten die Remscheider noch untereinander - um für das Gipfeltreffen am Samstag gegen Gürzenich gewappnet zu sein.

"Jetzt fiebern wir alle dem Spitzenspiel entgegen", sagt Königsmann. Da Gürzenich mit 9:0 gegen Krefeld gewann, bleibt die Ausgangslage unverändert: Rot-Weiß könnte sich sogar eine 4:5-Niederlage leisten, um den schärfsten Rivalen auf Distanz zu halten. "Aber daran", sagt Königsmann, "wollen wir gar nicht denken. Wir wollen gewinnen. Diesmal sind wir an der Reihe."

(HS)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Glatter Sieg - RW fiebert dem Topspiel entgegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.