| 00.00 Uhr

Tennis
Grün-Weiß setzt die Tradition fort

Remscheid. Der Countdown läuft: Bis zum 4. Juli haben Tennisspieler aus der Region noch die Chance, bei einer Premiere dabei zu sein. Dann ist Meldeschluss für das "Peter-Hausmann-Turnier" des TC Grün-Weiß Lennep, das am 9. und 10. Juli die Nachfolge des Senioren-Doppel-Turniers des TC Mannesmann antritt. Von Henning Schlüter

Nachdem sich der TCM aufgelöst hat, gab es auch das Turnier nicht mehr. Nicht nur aus Sicht der Lenneper ein Unding. Schnell war die Idee geboren, sich um die Fortsetzung zu bewerben und die Wettbewerbe an die schmucke Anlage am Schneppendahler Weg zu holen. Allerdings waren daran auch der SC Rot-Weiß Remscheid und der Remscheider SV interessiert. "Aber wir sind uns schnell einig geworden, dass das Turnier bei uns gut aufgehoben ist", schildert Lenneps Urgestein Peter Branscheid. Denn bei Rot-Weiß steht mit großer Wahrscheinlichkeit die Ausrichtung der Deutschen Mannschafts-Meisterschaft bei den Herren 40 auf dem Programm. Und der Remscheider SV wird erstmals wieder die Stadtmeisterschaft austragen.

Nachdem die Lenneper den Zuschlag bekamen, war schnell klar, dass das "Kind" einen neuen Namen erhalten soll. Da war der Weg zu Peter Hausmann nicht weit, der Anfang des Jahres viel zu früh gestorben ist. "Er war das Herz von Grün-Weiß", erinnert sich die Vorsitzende Gisela Großer: "Er war Vorsitzender, Spieler, Sponsor. Und er hat gemeinsam mit Werner Lindemann mehrmals das Mannesmann-Turnier gewonnen." Ihm zu Ehren soll der Wettbewerb künftig seinen Namen tragen.

Ansonsten ändert sich wenig. Gespielt werden die Doppel in den Altersklassen der Herren 45 und 60 mit jeweils mindestens zwölf Paarungen. Der Sport ist aber nur eine Säule der Veranstaltung. "Das Turnier soll ein Senioren-Treff werden. Wir wollen die Tennis-Familie zusammenbringen", sagt Peter Branscheid. Überlegt wird auch, in der Zukunft ein Doppelturnier für Seniorinnen anzugliedern. Und weil die Klientel nicht mehr in der Berufsausbildung steht, wird der Samstagabend auch keine "Players Party" bekommen, sondern ein "geselliges Beisammensein" (Branscheid) im Vereinsheim mit entsprechender Musik.

Auch viele ehemalige Spieler der Lenneper haben die Übernahme des Turniers begrüßt und wollen teilnehmen. Gemeldet haben bereits Fritsche/Hemmerling (SC Rot-Weiß), Graskamp/Tschirner (Haddenbach) und Putsch/von Steenbergen. Wer gegen wen spielt, wird am 5. Juli um 18 Uhr im Klubhaus ausgelost.

Der TC Grün-Weiß Lennep zählt zurzeit 265 Mitglieder. 13 Mannschaften spielen während der Meden-Saison. Knapp ein Viertel der Mitglieder sind Jugendliche. Neue Mitglieder sind aber gerne gesehen. Zielgruppe sind vor allem junge Familien, für die es besondere Angebote gibt. Weitere Infos gibt es im Internet unter

www.tc-gruen-weiss-lennep.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Grün-Weiß setzt die Tradition fort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.