| 00.00 Uhr

Tennis
Grün-Weiße Vorfreude auf die Premiere

Remscheid. Tennis: Die Lenneper veranstalten erstmals das "Peter-Hausmann-Turnier". 26 Doppel haben gemeldet. Von Michael In't Zandt

Die schmucke Anlage am Schneppendahler Weg hat sich herausgeputzt, die Plätze sind präpariert, die Vorfreude ist groß. "Endlich kann es losgehen", freut sich Gisela Großer, Vorsitzende des TC Grün-Weiß Lennep auf die Premiere des "Peter-Hausmann-Turniers", das die Nachfolge des traditionsreichen Mannesmann-Turniers antritt. 40 Mal richtete TC Mannesmann das Senioren-Doppelturnier aus, ehe der Klub zum Ende vorigen Jahr die Anlage an Burger Straße verlassen musste und sich auflöste.

Nun wird die Tradition am Schneppendahler Weg als "Peter-Hausmann-Turnier" fortgeführt. "Er war das Herz von Grün-Weiß", erinnert Großer: "Er war Vorsitzender, Spieler, Sponsor. Und er hat gemeinsam mit Werner Lindemann mehrmals das Mannesmann-Turnier gewonnen." Ihm zu Ehren trägt der Wettbewerb künftig seinen Namen.

Auf acht Plätzen wird an den beiden Tagen gespielt. "Wir haben ein gut gefülltes Programm", erzählt die Vorsitzende. Für 16 Doppel in der Altersklasse AK60 und zehn Paare in der AK45 wird es heißen: Spiel, Satz, Sieg. Alles, was im Bergischen Kreis Rang und Namen hat, ist vertreten. Beispielsweise Bernd Grasskamp und Vjekoslav Jaksic, die sich beim TCM-Abschiedsturnier im vorigen Jahr bei den Herren 60+ durchsetzten. Allerdings werden sie am Wochenende nicht zusammen auf dem Platz stehen. Grasskamp startet in der AK60 mit seinem Haddenbacher Vereinskollegen Manfred Tschirner, Jaksic, der für Blau-Weiß Remscheid aufschlägt, tritt mit Ralf Kalbitz bei den "Jüngeren" an.

"Wir haben ein stattliches Feld zusammenbekommen", freut sich Grün-Weiß-Urgestein Peter Branscheid, der bei den "älteren Semestern" neben Grasskamp/Tschirner auch Kudelka/Wirths (Rot-Weiß Remscheid), Krüger/Frangenberg und Buschhausen/Jung (Grün-Weiß Lennep) zu den Titelaspiranten zählt. Bei der AK45 gehören für ihn neben Jaksic/Kalbitz auch Fritsche/Hemmerling (Rot-Weiß), Tümmler/Stuhldreher (Blau-Weiß) und Putsch/van Steenbergen (Grün-Weiß) zum Favoritenkreis.

Das Turnier startet am heutigen Samstag um 10.30 Uhr mit der Begrüßung der Teilnehmer, gegen 11 Uhr erfolgen die ersten Ballwechsel. Am Sonntag geht es dann um 10.30 Uhr weiter, gegen Nachmittag stehen die Finalspiele an. Der Sport ist aber nur eine Säule der Veranstaltung. "Das Turnier soll ein Senioren-Treff werden. Wir wollen die Tennis-Familie zusammenbringen", sagt Branscheid. So ist für Samstag nach den Spielen noch ein "geselliges Beisammensein" (Branscheid) im Vereinsheim mit entsprechender Musik geplant. "Darauf sind wir jedenfalls vorbereitet", sagt die Vorsitzende.

Samstag und Sonntag, jeweils ab 10.30 Uhr, Schneppendahler Weg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Grün-Weiße Vorfreude auf die Premiere


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.