| 00.00 Uhr

Handball
Hackländer: "2016 wird alles besser"

Remscheid. Handball-Bezirksliga: Lüttringhausener TV setzt seine Hoffnung auf 2016.

(lhep/LF) HC Wermelskirchen II - TV Witzhelden - Nach dem Sieg im Derby in Hückeswagen ist der ganz große Druck beim HCW erst einmal weg, der Abstand zu den Abstiegsrängen ist auf beruhigende fünf Punkte angewachsen. "Trotzdem wollen wir punkten und mit einem Erfolgserlebnis in die Weihnachtspause gehen", sagt Trainer Jens Wagner vor dem Spiel gegen den Tabellensechsten. In erster Linie müssen sich die Wermelskirchener auf den TVW-Spielertrainer Andreas Heimann einstellen, der früher auch schon mal beim HCW aktiv war. Niklas Empersmann, Lukas Galla und Christian Pfeiffer sind bei den Gastgeber aktuell angeschlagen, ihr Einsatz wird sich erst kurzfristig entscheiden.

Samstag, 17.15 Uhr, Schwanen.

Lüttringhausener TV - TSV Aufderhöhe III - Mit dem ablaufenden Jahr sind die Verantwortlichen beim LTV nicht sonderlich zufrieden. Der Klassenerhalt konnte in der vergangenen Spielzeit zwar realisiert werden, kurz vor der Winterpause steckt die Mannschaft aber schon wieder mitten im Abstiegskampf. "Nächstes Jahr soll alles besser werden", sagt der Vorsitzende Frank Hackländer. Er hofft auf einen erfolgreichen Jahresabschluss gegen Aufderhöhe, bei dem auf die Zuschauer eine kleine Überraschung wartet.

Samstag, 17.30 Uhr, Klausener Straße.

Haaner TV II - HSG Radevormwald/Herbeck II - Die Gäste führen als Tabellenvierter das große Verfolgerfeld in der Bezirksliga an. "Wir wollen uns mit einem Sieg etwas mehr Luft verschaffen", sagt der Coach, der findet: "Es ist einfach ein gutes Spiel, um erfolgreich in die Weihnachtspause zu gehen." Bis auf den spielenden Co-Trainer Christian Gritsch fahren die Bergstädter komplett nach Haan.

Sonntag, 17.15 Uhr, Walder Straße.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Hackländer: "2016 wird alles besser"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.