| 00.00 Uhr

Behinsport
Heimspiel im Kreis der Schwimmelite

Behinsport: Heimspiel im Kreis der Schwimmelite
Anna Krzyzaniak hat ein strammes Programm vor der Brust. In drei Wettkampftagen absolviert sie mindestens elf Starts. FOTO: Hertgen
Remscheid. Morgen beginnt im Remscheider Sportbad die Kurzbahn-DM der Behinderten. Anna Krzyzaniak vertritt die Farben der SG. Von Michael In't Zandt

Wenn sich ab morgen die paralympischen Spitzenschwimmer aus der ganzen Republik im Remscheider Sportbad am Stadtpark bei den Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften (DKM) ein Stelldichein geben, wird auch eine Athletin der ausrichtenden SG Remscheid am Start sein: Anna Krzyzaniak. Die Elfjährige wird bei diesem sportlichen Großereignis zusammen mit Hannes Schürmann für Lokalkolorit sorgen.

Bis zur Schwimmhalle hat es Anna Krzyzaniak keine zwei Kilometer. Das ist angesichts des zu absolvierenden Pensums ein großer Vorteil. "Sie kann sich in gewohnter Umgebung ausruhen", sagt ihr Vater Dirk, der Mitglied des SG-Vorstands ist und zum Organisationsstab der DKM gehört. Insgesamt elf Starts stehen für die Elfjährige in den drei Wettkampftagen auf dem Programm. Sie wird über 50 und 100 Meter Schmetterling, 50 Meter Brust, 100 und 200 Meter Lagen, 50, 100 und 200 Meter Rücken sowie über 100, 200 und 400 Meter Freistil starten.

Gut möglich, dass noch zwei weitere Starts hinzukommen. Denn am Sonntag bilden die Mehrkampffinals den Abschluss der Veranstaltung. Es gibt einen kleinen und einen großen Mehrkampf, der jeweils alter- und startklassenübergreifend durchgeführt wird. Im kleinen Mehrkampf wird ein 200 Freistil-Finale geschwommen, für das sich die Athleten mit den drei punktbesten Leistungen aus den 50 Meter-Wettkämpfen Schmetterling, Brust, Rücken und Freistil plus Wettkampf 100 Meter Lagen als Pflichtleistung qualifizieren kann. Mehrkampfsieger ist, der aus der Addition der Qualifikationspunkte zuzüglich der geschwommenen Finalpunkte die höchste Punktzahl hat. Beim großen Mehrkampf gelten analog die 100 Meter-Strecken und 200 Meter Lagen als Pflichtleistung. Das Finale wird über 400 Meter Freistil geschwommen. Dies ist ein Ziel, das Anna Krzyzaniak erreichen will. Sie will natürlich bei ihrem Heimspiel auch ihre Bestzeiten verbessern und in der offenen Klasse weit nach vorne schwimmen.

Anna Krzyzaniak gehört zu den großen Talenten des paralympischen Schwimmens und steigert sich stetig. Zurzeit hält sie die Deutschen Rekord über 100 Meter Rücken auf der Kurzbahn, den sie übrigens im Sportbad aufstellte, und über 200 Meter auf der Langbahn. Zudem ist sie Internationale Deutsche Jahrgangsmeisterin über 50 und 100 Meter Rücken, 50 und 100 Meter Freistil sowie 50 Meter Schmetterling und Deutsche D-Jugendmeisterin über 200 Meter Rücken auf der Kurzbahn. Diesen Titel holte sie sich im vorigen Jahr bei ihrer DM-Premiere in Riesa.

Die Erfolge kommen nicht von ungefähr. Die Elfjährige trainiert fast täglich, zweimal in der Woche absolviert sie ein Frühtraining. "Das ist nur möglich, weil sie in die Sportlerklasse der EMA geht", erklärt Dirk Krzyzaniak.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Behinsport: Heimspiel im Kreis der Schwimmelite


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.