| 00.00 Uhr

Aus Den Vereinen
Henning überzeugt gegen internationale Konkurrenz

Remscheid. Aufgrund ihrer guten Leistungen bei der Deutschen Meisterschaft wurde Lena Henning vom Deutschen Rollsportverband für den "Interland-Cup" in der Schweiz nominiert. Für die Remscheiderin war allein die Nominierung schon ein großer Erfolg.

Mit Trainerin Alexandra Zeleny reiste Henning nach Zürich und stellte sich beim Training auf den extrem rutschigen Boden ein. Mit Erfolg: Bei ihrem ersten Auftritt lief Henning eine absolut fehlerfreie Kurzkür. Mit sehr guten Wertungsnoten bis 7,4 war sie damit die beste deutsche Teilnehmerin und lag hinter einer Schweizerin und drei Spanierinnen auf einem vorläufigen fünften Platz.

Tags drauf wollte die Remscheiderin unbedingt die gute Leistung vom Vortag bestätigen. Doch ihr fehlte die Lockerheit. Der Kürauftakt mit Doppelflip und Doppelaxel lief noch sehr gut, doch dann brachte sie ein Sturz am Ende ihrer sonst so sicheren Kombination aus dem Takt. Alle folgenden Elemente konnte sie dann nicht mit der gewohnten Sicherheit zeigen. Mit der rückwärts Hackenpirouette und der am Ende liegende Pirouettenkombination zeigte sie aber noch einmal ihr Meisterklassenniveau und bekam Wertungsnoten bis 7,3. Im Endergebnis bedeutete das dann Platz sieben und damit international immer noch eine Spitzenplatzierung.

Damit hat Lena Henning die Saison als Einzelläuferin erfolgreich abgeschlossen. Da sie aber gleichzeitig auch Mitglied der Meisterklassen-Formation des Remscheider TV ist, stehen für sie bereits am kommenden Wochenende wieder intensive Trainingseinheiten auf dem Programm. Denn am zweiten Advent findet in der Sporthalle Hackenberg wieder das große Schaulaufen statt.

(miz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aus Den Vereinen: Henning überzeugt gegen internationale Konkurrenz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.