| 00.00 Uhr

Handball
HGR schlägt den Spitzenreiter

Handball: HGR schlägt den Spitzenreiter
Steuerte zwei Treffer zum Sieg über Aldekerk bei: HGR-Linkshänder Tobias Larmann. FOTO: Hertgen
Remscheid. Jugendhandball: Remscheider besiegen Aldekerk 21:19. HSG landet Kantersieg in Mettmann. JHC fühlt sich benachteiligt. Von Michael In't Zandt

Oberliga; männliche A-Jugend: Mettmann-Sport - HSG Radevormwald/Herbeck 21:45 (13:22) - Der Bergstädter betrieben nach ihrer Hinspielniederlage eindrucksvoll Frustbewältigung. Von Beginn an ging das Team von Trainer Björn Frank motiviert zur Sache. Schon früh führten die Gäste sehr deutlich. In der Pause schwor sich die Mannschaft, trotz des hohen Vorsprungs weiter Gas zu geben. Das taten die Bergstädter und schalteten noch einmal zwei Gänge hoch. Am Ende stand der höchste Saisonsieg zu Buche, der auch in dieser Höhe absolut verdient war. "Das war wirklich eine sehr gute und geschlossene Mannschaftsleistung", lobte der HSG-Trainer.

HSG-Tore: Bonekämper (9), Barenberg (7), Schörmann (7/3), Grassow (6), Olivi (5), Droste (4), Hertell (3), Wibbels, Klesper (je 2).

Oberliga; männliche A-Jugend: ATV Biesel - JHC Wermelskirchen 32:26 (15:16) - 8:0 und 5:1 - Das waren keine Zwischenstände aus dem Spiel, sondern die aus Sicht der Wermelskirchener sehr einseitige Beurteilung der Spielsituationen durch die Unparteiischen. Den Gastgebern wurden acht Strafwürfe zugesprochen und nur ein ATV-Spieler musste eine Zeitstrafe absitzen. Die Wermelskirchener indessen bekamen keinen einzigen Strafwurf und mussten dafür fünf Zeitstrafen hinnehmen. Der JHC konnte in der ersten Halbzeit noch gegenhalten, doch dann wurde die Verunsicherung mit jeder Aktion immer größer. Dies führte zu vielen Ballverlusten, die Biesel zu nutzen wusste.

JHC-Tore: Knippert (10), Vorsich (6), Böse (3), Schmitz, Engelmann, Boretius (je 2), Störte (1).

Oberliga; männliche B-Jugend: HG Remscheid - TV Aldekerk 21:19 - (12:6) - "Wir waren taktisch diszipliniert und haben eine überragende erste Halbzeit gespielt. Ich habe schon lange nicht mehr so ein gutes Spiel gesehen", schwärmte HGR-Trainer Dietmar Pistohl nach dem Sieg über den Tabellenführer. Die Remscheider gerieten zwar mit 0:1 in Rückstand, lagen dann aber nach zehn Minuten mit 7:1 vorne und hielten Aldekerk bis zum 15:9 auf Distanz. Die Gäste kamen schließlich noch einmal auf 12:15 heran, doch dann bestimmten die Gastgeber wieder das Geschehen und setzten sich entscheidend auf 19:14 ab. Ein Sonderlob des Trainers verdiente sich Tobias Rademacher, der nicht nur sieben Treffer erzielte, sondern auch mit Sebastian Pflüger und Lennard Kalhöfer stark in der Abwehr agierte.

HGR-Tore: Radermacher (7), Franz (7/3), Pflüger (3), Larmann (2), Müller, Kalhöfer (je 1).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: HGR schlägt den Spitzenreiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.