| 00.00 Uhr

Handball
HSG im Duell auf Augenhöhe

Remscheid. Damenhandball: Radevormwald in Mettmann. Panther hoffen auf ersten Sieg.

(LF/zet) Oberliga: Mettmann Sport - HSG Radevormwald/Herbeck - Punktemäßig begegnen sich beide Mannschaften mit jeweils einem Sieg aus drei Spielen auf Augenhöhe. Während die Gastgeberinnen am ersten Spieltag gegen die SG Überruhr (20:28) und besonders beim SV Straelen in der Vorwoche (16:26) deutliche Pleiten hinnehmen musste, überzeugten die Gäste trotz der beiden Niederlagen bisher in allen drei Partien. An diese starken Auftritte wollen die Bergstädterinnen anknüpfen. Zudem ist für HSG-Trainer Daniel Schnellhardt Wiedergutmachung angesagt: "Letzte Saison haben wir in Mettmann sehr schlecht ausgesehen. Wir sind jetzt heiß, dort zu gewinnen. Dafür haben wir unter der Woche neue Konzepte erarbeitet." Als besonders spielstark hat der Coach bei den Gastgeberinnen Carla Beckmann ausgemacht: "Sie ist sehr wurfgewaltig. Wir werden versuchen, sie aus dem Spiel zu nehmen." Aufgrund der Größe des Kaders werden die Verantwortlichen abermals kurzfristig entscheiden, wer bei der zweiten Mannschaft spielen wird.

Samstag, 16.30 Uhr, Herrenhauserstraße.

Verbandsliga: Bergische Panther - Fortuna Düsseldorf II - Nach einer Niederlage und einem Unentschieden fehlt den Panthern noch ein Sieg. Den will sich die Mannschaft von Trainer Denis Jörgens gegen den Aufsteiger holen. Jörgens sieht "eine ganz schwere Aufgabe" auf seine Spielerinnen zukommen. In der vergangenen Saison mühten sich die Panther im HVN-Pokal gegen die damals noch unterklassige Fortuna zu einem 23:21-Erfolg nach Verlängerung. "Die Düsseldorferinnen spielen einen extrem schnellen Handball und sind deshalb immer brandgefährlich", weiß Jörgens. Ausgerechnet die beiden Abwehrspezialistinnen Alexandra Pleitner und Lena Scigala werden den Panthern aber am Sonntag aus beruflichen Gründen fehlen. Aushelfen werden dafür Laura Witt, die von ihrem Studienort aus Stuttgart anreist, sowie Celine Haldenwang und Nina Schulz aus der "Zweiten".

Sonntag, 15 Uhr, Max-Siebold-Halle.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: HSG im Duell auf Augenhöhe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.